GKR-Forum

a_6.jpg a_6.jpg

#1

EU-Wahl: Genießt den Geschmack der Panik!

in Aus der Welt der Wissenschaft 11.06.2024 07:22
von franzpeter | 17.658 Beiträge

EU-Wahl: Genießt den Geschmack der Panik!
10 Juni 2024 20:16 Uhr

Manchmal sollte man sich nicht gleich in die Analyse stürzen, sondern nur simpel und dumm Spaß haben. Die Aufnahmen und Äußerungen von und zu gestern können nämlich Freude bereiten, und diese Freude ist nötig. So nötig wie die Luft zum Atmen.
Dagmar Henn

https://freeassange.rtde.live/meinung/20...eschmack-panik/

Zitate


Und dennoch: Es sind finstere Zeiten, und da sollte man Gelegenheiten nicht ungenutzt vergehen lassen, einmal durchzuatmen und sich zu freuen. Denn nach all dem Leid, das die Ampel und insbesondere ihr grüner Teil dem Land auferlegt haben, darf man sich auch einmal ganz unschuldig der Schadenfreude hingeben, wenn sie nun wenigstens einen Denkzettel erhalten haben – auch wenn dessen Wirkung letztlich verpuffen wird – getreu der Maxime der Außenministerin Baerbock: "Es ist mir egal, was meine Wähler denken."


Wenn man Tag für Tag beim Konsum der Nachrichten aus dem Heimatland nur das Gefühl hat, dem Wahnsinn ins Antlitz zu blicken – oder der blühenden Blödheit –, dann ist es eine wohltuende Erholung, einmal Äußerungen wie diese von Anton Hofreiter zu lesen:

"Erstens hatten wir keinen Rücken-, sondern Gegenwind in der Gesellschaft, weil die Menschen in Krisenzeiten, von Pandemie bis Krieg, eher konservativ wählen. Zweitens hat die Bundesregierung zu oft ein zerstrittenes Bild abgegeben. Und drittens haben wir selbst Fehler gemacht wie beim Gebäudeenergiegesetz."

Na, wer hat denn die Kriegshysterie besonders eingeheizt? Nicht, dass von Friedrich Merz irgendetwas Gutes zu erwarten wäre, aber selbst im Westen folgte das Votum der Wähler vor allem einem Vorhaben: nicht mehr Grün. Dass am Freitag noch schnell das Lieferkettengesetz ausgesetzt wurde, hat erkennbar auch nichts mehr genützt. Wobei, das mit dem Heizgesetz einen "Fehler" zu nennen, ist schon eine Verniedlichung. Nein, das war mit Blick auf die Wand noch einmal voll aufs Gaspedal gestiegen. Grün eben.



"Die ehemals von Russland besetzten Teile Deutschlands wollen wieder von Russland besetzt sein. 45,7 Prozent stimmten für prorussische, antieuropäische Parteien, die die NATO verlassen und sich einem von Russland geführten Sicherheitsapparat anschließen wollen.
41,5 Prozent stimmten für die Parteien der Regierungskoalition und die größte Oppositionspartei."
Und im Nachtrag:
"Als hätten sie den Eisernen Vorhang nie entfernt."


Ja, morgen können wir darüber reden, dass auch dieses Ergebnis keinen wirklichen Schritt zum Frieden bedeutet, dass die AfD nicht einmal halb so klar wirklich gegen die NATO ist, wie das Röpcke gerade behauptet hat, und die Aussichten darauf, dass ausgerechnet die russische Armee uns ein zweites (oder drittes, wenn wir die napoleonische Besatzung mitrechnen wollen) Mal aus dem Elend erlöst, durchaus begrenzt sind. Und der Bundesinnenministerin Faeser fällt bestimmt spätestens übermorgen ein neues Verfolgungsgesetz ein.


Quelle: RT_DE


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
zuletzt bearbeitet 11.06.2024 07:23 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 689 Themen und 3023 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 285 Benutzer (25.12.2023 04:00).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen