GKR-Forum

a_6.jpg a_6.jpg

#1

Orban reist nach Kiew und fordert von Selensky eine Waffenruhe

in Aus der Welt der Wissenschaft 03.07.2024 06:24
von franzpeter | 17.830 Beiträge

Neuer Wind aus der EU
Orban reist nach Kiew und fordert von Selensky eine Waffenruhe
Der ungarische Ministerpräsident Orban ist am ersten Tag seiner EU-Ratspräsidentschaft nach Kiew gefahren und vom ukrainischen Präsidenten Selensky eine Waffenruhe gefordert. Wenig überraschend hat Selensky das abgelehnt.

https://anti-spiegel.ru/2024/orban-reist...ine-waffenruhe/

Quelle: Anti-Spiegel


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
nach oben springen

#2

Orbáns Friedensmission in Kiew gescheitert - Was kommt jetzt?

in Aus der Welt der Wissenschaft 04.07.2024 07:07
von franzpeter | 17.830 Beiträge

Orbáns Friedensmission in Kiew gescheitert - Was kommt jetzt?
3 Juli 2024 20:55 Uhr

Viktor Orbán hat die Ukraine zum ersten Mal seit Beginn des Krieges besucht. Bei seinem Treffen mit Wladimir Selenskij unterbreitete er Vorschläge zur Konfliktlösung, die für das heutige Europa revolutionär und für Russland inakzeptabel wären. Sie wurden von der Ukraine abgelehnt.

https://freeassange.rtde.live/meinung/21...densmission-in/

Zitate

Der Politikwissenschaftler Wadim Truchatschow wiederum erklärte:
"Erstens will Orbán den Ungarn in Transkarpatien die Rechte zurückgeben, die ihnen nach dem Gesetz von 2012 zustanden, ihnen aber später entzogen wurden. Das oberste Ziel ist die Schaffung von Autonomie in der Region. Diese Frage ist für Budapest eine Grundsatzfrage. Deshalb erlaubt sich das Land immer wieder, gegen die allgemeine Linie der EU gegenüber Kiew zu verstoßen."


Die Politikwissenschaftlerin Larissa Schesler sieht die Ziele Orbáns etwas anders. Ihrer Meinung nach vertritt Orbándie Position des Teils der Euroskeptiker, der kürzlich durch Wahlen an die Macht gekommen ist. Sie erklärt:
"Europa wird zunehmend rechtsorientierter. Viele Politiker sind geneigt, den Konflikt zu beenden. Schließlich ist seine Fortsetzung gegen die nationalen Interessen ihrer Länder gerichtet."
Die Expertin räumt ein:
"Daher schließe ich nicht aus, dass Orbán angewiesen wurde, diese Idee in Kiew zu äußern, da er dagegen ist. Und die Tatsache, dass seine Initiative in Kiew nicht unterstützt wurde, ist kein Problem: Brüsseler Beamte können in ihrer üblichen Art und Weise das Scheitern dem 'pro-russischen' Ungarn zuschreiben, der 'immer etwas überstürzt'."

Quelle: RT_DE


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
zuletzt bearbeitet 04.07.2024 07:11 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 733 Themen und 3185 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 285 Benutzer (25.12.2023 04:00).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen