GKR-Forum

a_6.jpg a_6.jpg

#1

Die Wahrheit über Charlie Hebdo

in Aus der Welt der Wissenschaft 11.05.2015 16:01
von franzpeter | 8.182 Beiträge

Die Wahrheit über Charlie Hebdo

10. Mai 2015 (von Gerhard Wisnewski) immer mehr Medienmacher gehen vor dem heraufziehenden totalitären Europa in Deckung: Ein britischer Verleger, dem ich freundschaftlich verbunden bin, hat die Übersetzung meines neuen Buches abgelehnt – aus Angst. Er meinte, im momentanen Umfeld sei ich „extrem mutig“, es überhaupt herauszubringen. Nun, was heißt „momentanes Umfeld“?

Wenn man jetzt nicht die Wahrheit sagt, wann dann? Morgen kann es schon zu spät sein, gerade weil wir nicht den Mund aufmachen.
Darf ich Ihnen daher unten vorstellen: Die Wahrheit über das Attentat auf Charlie Hebdo – Gründungsakt eines totalitären Europa.
Das Attentat auf die französische Satirezeitschrift war mehr als „irgendein Anschlag“. Es hatte eine tiefe und symbolische Bedeutung für unser aller Zukunft.
Sie können mich unterstützen, wenn Sie das Buch über den unten stehenden Link bestellen. Dafür jetzt schon vielen Dank.

Es grüßt Sie herzlich,

Ihr
Gerhard Wisnewski



Info zum Buch:

Am 9. Januar stürmt ein weiterer Täter einen jüdischen Supermarkt, tötet vier Menschen und nimmt mehrere Geiseln. Am selben Tag werden alle drei Verdächtigen in ihren Verstecken aufgestöbert und erschossen. Fazit: »Der Anschlag auf Charlie Hebdo war ein islamistisch motivierter Terroranschlag«, so das Mainstream-Lexikon Wikipedia. Doch in Wirklichkeit ist in Sachen Charlie Hebdo gar nichts klar:

Die Wahrheit über das Attentat auf Charlie Hebdo

Warum beging ein führender Ermittler noch in der Nacht nach dem Anschlag Selbstmord?
• Weshalb ähnelten die vermummten Täter bei Charlie Hebdo so verdächtig Angehörigen eines polizeilichen Sondereinsatzkommandos?
• Weshalb war die Polizei an diesem Tag nicht vor dem Redaktionsgebäude auf ihrem Posten?
• Warum hatten die vermummten Täter einen Personalausweis dabei und ließen ihn nach der Tat auch noch im Fluchtwagen liegen?
• Warum sollten Kiffer und »Gelegenheitsislamisten« aus Glaubensgründen ein Massaker begehen und anschließend den Märtyrertod sterben?
• Warum konnten sie ihre Taten verüben, obwohl sie längst auf dem »Radarschirm« der Behörden waren?
• Weshalb sagte der türkische Ministerpräsident Erdogan, das Attentat sei von den Franzosen selbst begangen worden?
• Warum erklärten auch andere hochkarätige Persönlichkeiten, die Anschläge seien das Werk der Sicherheitsbehörden?
• Warum hatte die Polizei kein Interesse, die Verdächtigen festzunehmen, sondern erschoss sie alle drei wie bei einer Hinrichtung?


Ganz im Gegensatz zu der Darstellung der Mainstream-Medien hören die Fragen im Fall Charlie Hebdo nicht auf. Die offizielle Version steckt voller Widersprüche und Ungereimtheiten. Diesen Widersprüchen und Ungereimtheiten ist der bekannte Enthüllungsjournalist Gerhard Wisnewski nachgegangen. Er klopfte nicht nur das Attentat selbst in allen Details ab, sondern durchleuchtete auch die politischen, geostrategischen und geschäftlichen Hintergründe - und kam dabei zu einem beunruhigenden Ergebnis: Das Attentat auf Charlie Hebdo war der Gründungsakt eines totalitären Europa.



Die Wahrheit über das Attentat auf Charlie Hebdo

von Gerhard Wisnewski

14,95 €

Hier bestellen: info@schild-verlag.de


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: allience
Forum Statistiken
Das Forum hat 2723 Themen und 12624 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 71 Benutzer (12.03.2015 19:47).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de