GKR-Forum

a_6.jpg a_6.jpg

#1

Deutsche "Tornados" sollen Schutzzone in Nordsyrien absichern

in Aus der Welt der Wissenschaft 30.05.2019 10:43
von franzpeter | 9.563 Beiträge

US-Außenminister Pompeo in Berlin
Deutsche "Tornados" sollen Schutzzone in Nordsyrien absichern
Die USA drängen Berlin, eine mögliche Schutzzone in Syrien militärisch zu unterstützen. Dazu könnte nach SPIEGEL-Informationen die Bundeswehrmission in Jordanien verlängert werden. Doch das ist heikel.
Von Matthias Gebauer und Christoph Schult



Carsten Rehder/DPA
"Tornado" der Luftwaffe (Archivbild)




Donnerstag, 30.05.2019 07:00 Uhr

Strittige Geprächsthemen gibt es reichlich, wenn US-Außenminister Mike Pompeo am Freitag zum ersten Mal seit seinem Amtsantritt Berlin besucht. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Außenminister Heiko Maas (SPD) sind daher dankbar, dass sich ausgerechnet in der Unruheregion Nahost ein Thema anbietet, bei dem Deutschland und die USA eng kooperieren könnten.



Es geht um die von den Amerikanern geplante Schutzzone in Nordsyrien. In dem Gebiet sollen die Kurden, die an der Seite der USA gegen die Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS) gekämpft haben, sowohl vor der Türkei als auch vor dem Zugriff des Assad-Regimes geschützt werden. In geheimen Gesprächen hat die Bundesregierung den USA nach SPIEGEL-Informationen in den letzten Monaten bereits signalisiert, dass sie bereit wäre, sich an der Absicherung der Schutzzone militärisch zu beteiligen. Dazu könnte, so hat es Berlin Washington angeboten, die Mission der Bundeswehr in Jordanien verlängert werden.


Das bisherige Mandat läuft noch bis Oktober. Es dient der Bekämpfung der Terrororganisation "Islamischer Staat". Speziell ausgestattete "Tornado"-Jets helfen bei der Aufklärung der durch die USA angeführten Anti-IS-Koalition. Zudem tankt die Luftwaffe die Jets der Koalition über Syrien in der Luft auf. Für die Mission hat die Bundeswehr eine kleine Basis in Jordanien mit dem Namen "Camp Sonic" auf einem Luftwaffenstützpunkt der Jordanier aufgebaut.
Die Amerikaner haben in den vergangenen Monaten ihre Bitte um ein deutsches Engagement mehrfach hinter den Kulissen vorgetragen, erstmals am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz Mitte Februar. In einer vertraulichen Runde der zentralen Staaten der Anti-IS-Koalition hatte der amtierende US-Verteidigungsminister Patrick Shanahan damals von den US-Plänen für eine Schutzzone berichtet.
Quelle spiegel online

Anmerkung:
Abgesehen davon, dass es dem Grundgesetz widerspricht - genau dort liegen die amerikanischen Öl- und Rohstoff- Interessen


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
zuletzt bearbeitet 30.05.2019 10:56 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: lnhollin
Forum Statistiken
Das Forum hat 2611 Themen und 13291 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 71 Benutzer (12.03.2015 19:47).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de