GKR-Forum

a_6.jpg a_6.jpg

#1

"Stoppt die Corona-Panik" - Ex-Gesundheitsamtsleiter Dr. Wolfgang Wodarg (Interview, Dokumentation)

in Aus der Welt der Wissenschaft 18.03.2020 19:38
von franzpeter | 9.955 Beiträge

KIEL/BERLIN. "Die gegenwärtige Panik hat nichts mit Krankheit oder Epidemien zu tun". Das behauptet Dr. Wolfgang Wodarg - kein Verschwörungstheoretiker, sondern als Pulmonologist und ehemaliger Leiter eines Gesundheitsamtes mit eigenem Monitoring-System für Grippe-Erkrankungen jemand, der weiß, was er sagt.

https://www.youtube.com/watch?v=XnlT3rPNUp0

Quelle: wodarg.com

Anmerkung: ein Pulmonologist ist ein Lungenarzt


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
nach oben springen

#2

RE: "Stoppt die Corona-Panik" - Ex-Gesundheitsamtsleiter Dr. Wolfgang Wodarg (Interview, Dokumentation)

in Aus der Welt der Wissenschaft 18.03.2020 19:42
von franzpeter | 9.955 Beiträge

Zum Vergleich:

Spanische Grippe - Das Geheimnis des Killer-Virus (2019) ZDF

https://www.bing.com/videos/search?q=spa...0769E&FORM=VIRE


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
nach oben springen

#3

Krieg gegen die Bürger

in Aus der Welt der Wissenschaft 18.03.2020 20:33
von franzpeter | 9.955 Beiträge

Krieg gegen die Bürger: Coronavirus ein Riesenfake? Eva Herman im Gespräch mit Dr. Wolfgang Wodarg

https://www.youtube.com/watch?v=Dk8wqJbNhq0

Quelle: Wissensmanufaktur

Anmerkung:
Aha! Wer verdient?


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
zuletzt bearbeitet 18.03.2020 20:44 | nach oben springen

#4

Virologe Drosten- ein Gedicht

in Aus der Welt der Wissenschaft 25.03.2020 10:11
von franzpeter | 9.955 Beiträge

Ein Gedicht
Ist das nun Zustimmung oder Kritik?

Den letzten beiden Zeilen kann ich getrost zustimmen!

Angefügte Bilder:
image003.jpg

Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
zuletzt bearbeitet 25.03.2020 10:13 | nach oben springen

#5

Christian Drosten zur Corona-Pandemie

in Aus der Welt der Wissenschaft 26.03.2020 12:38
von franzpeter | 9.955 Beiträge

Christian Drosten zur Corona-Pandemie
Virologe liefert erste Erklärungen zu niedrigen Todeszahlen in Deutschland
Gemeinsam mit Forschungsministerin Karliczek hat sich Charité-Virologe Christian Drosten zur vergleichsweise geringen Sterberate an Corona in Deutschland geäußert - und ein neues Forschungsnetzwerk vorgestellt.
26.03.2020, 11:59 Uhr

Virologe Christian Drosten ist gerade ein gefragter Berater in der Corona-Krise. MICHAEL KAPPELER/ AFP
"Wir haben so wenige Todesfälle, weil wir extrem viel Labordiagnostik machen", sagt Christian Drosten, Virologe an der Berliner Charité und Regierungsberater heute Vormittag in Berlin.
In Deutschland würden derzeit pro Woche über eine halbe Million Corona-Tests durchgeführt.
Charité-Vorstandschef Heyo Kroemer ergänzt, Deutschland habe auch früher als andere von der Pandemie betroffene Länder angefangen zu testen.


Auf der Pressekonferenz in Berlin stellten die Mediziner zusammen mit Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) ein neues Forschungsnetzwerk vor. Diese "Nationale Taskforce" soll laut der Ministerin die wirksamsten Ideen und Rezepte entwickeln, um die Patienten bestmöglich zu schützen. Es ist ein neuer Zusammenschluss aus Bundesforschungsministerium, wissenschaftliche Netzwerke und Universitätskliniken. Anlass gab laut Karliczek ein Anruf der Bundeskanzlerin, die darum bat, nun die Kräfte zu bündeln.
Das Forschungsministerium unterstütze den Aufbau des Netzwerks mit 150 Millionen Euro. Die Kliniken sollen demnach in einen Erfahrungsaustausch über ihre Maßnahmepläne im Umgang mit der Pandemie treten. Zudem wird eine Zusammenstellung der Daten aller Covid-19-Patienten angestrebt, um einen Gesamtüberblick über Krankengeschichte und Konstitution der Patienten zu bekommen.

Von der Datensammlung erhoffen sich die Initiatoren - der Charité-Vorstandsvorsitzende Heyo Kroemer und der Direktor der Virologie, Christian Drosten - Erkenntnisse für das Pandemiemanagement und die Impfstoff- und Therapieentwicklung. "Die Universitätskliniken sind besonders nahe an Kranken und an der Forschung dran", erklärte Drosten. Zusammen mit anderen Forschungsnetzwerken und der Politik könne man so schneller auf aktuelle Entwicklungen reagieren.
Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens sollten dem Virologen Christian Drosten zufolge zu einem geeigneten Zeitpunkt stufenweise aufgehoben werden. "Natürlich muss man da raus", sagt Drosten, ohne einen konkreten Zeitpunkt zu nennen. Es müsse geklärt werden, wo und für wen dies zuerst gelten solle. Hier sei die Wissenschaft gefragt, es brauche Modellvorhersagen. Risikogruppen wie ältere Menschen einfach zu isolieren, funktioniere aber nicht.

sug/dpa

Quelle: spiegel online


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
nach oben springen

#6

Wodarg von „Transparency“ kaltgestellt – Die Begründung ist infam

in Aus der Welt der Wissenschaft 31.03.2020 14:13
von franzpeter | 9.955 Beiträge

Die Organisation „Transparency International“ lässt die Funktionen ihres Vorstandsmitglieds Wolfgang Wodarg nun „ruhen“ – wegen Wodargs Rolle in der Corona-Debatte. Dieser Schritt ist abzulehnen, auch wenn man Wodarg kritisch sieht. Die Begründung für die Sanktion ist hanebüchen. Von Tobias Riegel.

Quelle: https://www.nachdenkseiten.de/?p=59726

Anmerkung:
Vieles von dem , was Wodarg sagt, halte ich für richtig.
Die Krankenhäuser wurden von der Politik zugunsten von Investoren kaputt gespart, der Personalmangel ist ein Zeichen dafür, ebenso wie die mangelnde Vorratshaltung (hanebüchen).
Und die Medien entschuldigen bzw. loben das Verhalten der Politik und lancierte Artikeln von Lobbyisten.


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
nach oben springen

#7

Coronavirus update Dr. Rüdiger Dahlke

in Aus der Welt der Wissenschaft 31.03.2020 19:49
von franzpeter | 9.955 Beiträge

Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
nach oben springen

#8

Die Zahlen sind vollkommen unzuverlässig

in Aus der Welt der Wissenschaft 01.04.2020 12:03
von franzpeter | 9.955 Beiträge

"Die Zahlen sind vollkommen unzuverlässig"
Wie gefährlich das Coronavirus ist, wissen Experten noch immer nicht genau. Hier erklärt der Statistikexperte Gerd Antes, was nun für eine Risikobewertung nötig ist und warum die Reaktion der Politik bislang richtig war.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medi...33-06a224cc9250


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
nach oben springen

#9

Einzelhandel meldet großes Umsatzplus wegen Corona

in Aus der Welt der Wissenschaft 01.04.2020 12:15
von franzpeter | 9.955 Beiträge

Der Corona-Ansturm auf deutsche Supermärkte hat nicht nur leere Regale hinterlassen, sondern vielen Händlern auch extrem gute Geschäfte beschert. Im deutschen Einzelhandel ist der Umsatz wegen einer starken Nachfrage nach Gütern des täglichen Bedarfs deutlich gestiegen - und das bereits im Monat Februar, für den das Statistische Bundesamt nun Daten veröffentlicht hat
Der Corona-Ansturm auf deutsche Supermärkte hat nicht nur leere Regale hinterlassen, sondern vielen Händlern auch extrem gute Geschäfte beschert. Im deutschen Einzelhandel ist der Umsatz wegen einer starken Nachfrage nach Gütern des täglichen Bedarfs deutlich gestiegen - und das bereits im Monat Februar, für den das Statistische Bundesamt nun Daten veröffentlicht hat.


Im Jahresvergleich meldete das Bundesamt einen ungewöhnlich starken Zuwachs um 6,4 Prozent. Die gesteigerte Nachfrage wird im Einzelhandelsumsatz "teils deutlich sichtbar", so das Statistische Bundesamt.

https://www.destatis.de/DE/Presse/Presse..._117_45212.html

Im Einzelhandel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren habe sich die stärkere Nachfrage besonders deutlich gezeigt. Die Branche setzte demnach im Februar bei den Supermärkten, SB-Warenhäusern und Verbrauchermärkten real 8,3 Prozent und nominal 11,1 Prozent mehr um als im Jahr zuvor.
Allerdings hatte der Februar 2020 mit 25 Verkaufstagen auch einen Verkaufstag mehr als der Februar 2019.

Quelle: spiegel wirtschaft

Anmerkung:
In dem von mir 3xwöchentlich frequentiertem Einkaufsmarkt:
Kein Anfeuerholz seit 2 Wochen
Keine Küchenrollen seit 2 Wochen
Über Klorollen wollen wir gar nicht erst sprechen.

Auf meine Nachfrage:
Die Nachbestellung geht bei uns automatisch.
Auf die Frage, wie ich meinen Ofen anmachen soll, Achselzucken.

Und das ist eine Große Handelskette R..., mit 3 Verkaufsstellen im Umkreis von Mechernich.
Da ist "automatisch" wohl nicht durchorganisiert und auch keine Umstellung abzusehen.
Nebenan bei Roßm… 1 Küchen Rolle erhalten(die letzte, oder die machen es besser und legen nicht alle Waren aus).
Im zweiten R... Laden: keine Küchenrollen, aber Anfeuerholz!


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
zuletzt bearbeitet 01.04.2020 12:36 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: rineo
Forum Statistiken
Das Forum hat 1757 Themen und 12593 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 71 Benutzer (12.03.2015 19:47).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de