GKR-Forum

a_6.jpg a_6.jpg

#1

Wessen Interessen bedient das Deutsche Parlament im Fahrwasser der “Coronakrise”?

in Aus der Welt der Wissenschaft 01.11.2020 14:03
von franzpeter | 10.687 Beiträge

mutigmacher.org 30.10.2020

DER ANONYME BERATER IM DEUTSCHEN BUNDESTAG IST NICHT MEHR ANONYM!

Liebe Menschen,

soeben haben wir die Meldung erhalten, dass der ehemalige Mitarbeiter des
deutschen Bundestags, der sich vor einigen Wochen bereits anonym an die
Öffentlichkeit gewandt hatte
(https://peds-ansichten.de/2020/09/leak-b...ag-coronakrise/
<https://peds-ansichten.de/2020/09/leak-bundestag-coronakrise/>
und
https://peds-ansichten.de/2020/10/leak-b...nakrise-teil-2/
<https://peds-ansichten.de/2020/10/leak-bundestag-coronakrise-teil-2/>
) nun den Schutz der Anonymität verlassen hat! Ein sehr mutiger Schritt, den wir
außerordentlich begrüßen!

Der Whistleblower heißt Sebastian Friebel und er hat seine noch erheblich
weiterentwickelten Gedanken mit Namen und Adresse öffentlich gestellt:

PDF-Dokument "Wie soll es weitergehen?" (Download von der Website von Sebastian
Friebel; Stand 30.10.2020, 14:35 Uhr ist die Website offline)

PDF-Dokument "Wie soll es weitergehen?" (Download von unserer Website)

Vielen Dank an dieser Stelle an Peter Frey, den Betreiber des Blogs "Peds
Ansichten" für seine Arbeit in dieser Sache!

Wir nehmen aktuell gerade Kontakt zu Sebastian Friebel auf und hoffen, bald ein
Interview mit ihm führen zu können.

Friedvolle und freiheitliche Grüße,

das Team vom Mutigmacher e.V.


Auszug:

"Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich wende mich als parteiloser ehemaliger Mitarbeiter des Deutschen Bundestages
mit der Funktion eines parlamentarischen Beraters an Sie. Durch meine Tätigkeit
im Parlament bzw. in einer Bundestagsfraktion habe ich Kenntnis davon, dass den
Menschen in unserem Land Informationen zur Coronakrise, die zur Beurteilung der
Situation von entscheidender Bedeutung sind, gezielt vorenthalten werden.

Aufgrund der enormen Tragweite der jüngsten Ereignisse sehe ich es als Pflicht
gegenüber meinen Mitbürgern an, diese Themen öffentlich anzusprechen. Um mich
weitgehend frei dazu äußern zu können, habe ich meine Anstellung im Bundestag
aufgegeben.

Vermutlich werden viele diesen Text bereits nach wenigen Zeilen zur Seite legen,
weil sie sich über alle Aspekte der Krise ausreichend informiert fühlen. Ich
habe Verständnis dafür, denn auch ich bin früher
davon ausgegangen, dass uns Bürgern bei großen Ereignissen stets auch alle
damit verbundenen Hintergründe vermittelt werden.


Doch mittlerweile musste ich, nicht zuletzt durch meine Erfahrungen im Parlament,
erkennen, welche Methoden weltweit von Regierungen, Medien und bedeutenden
Akteuren der Weltwirtschaft zu unser aller Nachteil angewendet werden und dass
die Bevölkerung dem leider häufig zu unkritisch begegnet.
Ich hoffe, dass trotz
dieser weit verbreiteten Sorglosigkeit gegenüber politischen Entwicklungen der
ein oder andere meine Hinweise zumindest überprüfen wird.

Einiges von dem, was ich im Folgenden berichte, werden viele Leser für
ausgeschlossen halten und entschieden ablehnen. Diesen Menschen möchte ich
sagen, dass ich mit der Veröffentlichung dieses Berichts erhebliche persönliche
Risiken in Kauf nehme und diesen Schritt nicht wagen würde, wenn ich mir in
meinen Aussagen unsicher wäre."


https://peds-ansichten.de/2020/09/leak-b...ag-coronakrise/
Mehr:

https://wie-soll-es-weitergehen.de/files...IN-A4-small.pdf
<https://wie-soll-es-weitergehen.de/files/Wie-soll-es-weitergehen-DIN-A4-small.pdf>


https://peds-ansichten.de/2020/09/leak-b...ag-coronakrise/
<https://peds-ansichten.de/2020/09/leak-bundestag-coronakrise/>

https://peds-ansichten.de/2020/10/leak-b...nakrise-teil-2/
<https://peds-ansichten.de/2020/10/leak-bundestag-coronakrise-teil-2/>



Quelle:
https://mutigmacher.org/der-anonyme-bera...m-%F0%9F%92%A5/
<https://mutigmacher.org/der-anonyme-berater-im-deutschen-bundestag-ist-nicht-mehr-anonym-%F0%9F%92%A5/>

Zitat:
Wie entstanden die „Bilder aus Bergamo“?
Die Medien nutzen auch die Macht der Bilder und setzen diese gezielt ein. Sie schockieren uns mit
Aufnahmen von angeblichen Corona-Massengräbern in den USA, verschweigen aber gleichzeitig, dass
verstorbene Obdachlose dort bereits seit vielen Jahren in Sammelgräbern bestattet werden und
entsprechende Videoaufnahmen bereits 2016 entstanden sind.
Sie zeigen uns dramatische Bilder von Militär-LKWs, die Särge im norditalienischen Bergamo abtransportieren und unterschlagen gleichzeitig diewichtige Information, dass laut dem Dachverband der italienischen Bestattungsbranche zu Beginn der Coronakrise 70 Prozent der Bestattungsunternehmen in der Region quarantänebedingt ihre Arbeit
niederlegten und nur deswegen das Militär für einen einmaligen Transport von 60 Särgen herangezogen
wurde


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
zuletzt bearbeitet 01.11.2020 14:49 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1682 Themen und 12141 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 71 Benutzer (12.03.2015 19:47).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen