GKR-Forum

a_6.jpg a_6.jpg

#1

Die hausgemachte Energiekrise

in Aus der Welt der Wissenschaft 30.09.2021 13:36
von franzpeter | 12.145 Beiträge

Wir steuern auf einen teuren Winter zu. In Europa leeren sich die Erdgas-Vorräte
und weltweit steigen die Preise für Erdgas täglich auf neue Rekordwerte.
Hierzulande macht man wieder einmal Russland für die Probleme verantwortlich (
https://www.rnd.de/wirtschaft/erdgas-pre...4R2L6TBP3A.html
) . Der Russe würde zu wenig Gas liefern und Europa erpressen. Doch so einfach
ist es nicht. Die Energiekrise kam mit Ansage und ist hausgemacht. Man hat im
Namen der Energiewende Atomkraftwerke geschlossen und die Kohleverstromung
heruntergefahren, ohne sich ernsthaft Gedanken darüber zu machen, wie man die
Lücken schließen kann. Die Folgen dieser hausgemachten Krise sind global und
auch die Inbetriebnahme von Nord Stream 2 kann die Krise zwar mildern aber nicht
beseitigen.
Von Jens Berger
Mehr von diesem Beitrag lesen

https://www.nachdenkseiten.de/?p=76534#more-76534

Quelle: NachDenkSeiten

Zitate:
Doch hierzulande betrachtet man die gesamte Krise bislang nur unter dem Gesichtspunkt, dass Russland angeblich zu wenig Gas liefern würde. Und sogar das ist falsch, wenn man den Angaben von Gazprom Glauben schenken kann. Laut Konzernangaben hat man im laufenden Jahr nicht etwa weniger, sondern 19,4% mehr Gas als im Vorjahreszeitraum exportiert. Der Gasexport nach Deutschland soll demzufolge sogar um 39,3% gestiegen sein. Dem widerspricht man in Deutschland auch nicht, verweist jedoch darauf, dass Russland mehr liefern könnte, wenn es denn nur wollte.

Dabei steht vor allem Deutschland eigentlich sehr komfortabel da. Wir haben einen Pipelineanschluss an einen zuverlässigen Exporteur, der nicht nur gewillt ist, den Bedarf zu decken, sondern auch die freien Kapazitäten hat. Selbst wenn man so dumm wäre, russisches Erdgas durch LNG aus den USA oder Katar zu ersetzen, ist dies – unabhängig von den Verarbeitungskapazitäten – gar nicht möglich, da diese beiden Länder überhaupt keine freien Kapazitäten haben. Dann müsste man sich unter die anderen Interessenten mischen und die Sache halt über den Preis ausmachen. In den USA und Katar würde man sich ins Fäustchen lachen, in Deutschland würde der Preis für Gas und Strom förmlich explodieren und ärmere Länder in Asien, dem Mittleren Osten oder Südamerika müssten halt die Stromversorgung einstellen. Das ist Wahnsinn. Und die derzeitigen Koalitionsverhandlungen mit den Betonköpfen von Grünen und FDP machen diesen Wahnsinn leider immer wahrscheinlicher.


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
zuletzt bearbeitet 30.09.2021 13:37 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1716 Themen und 13410 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 71 Benutzer (12.03.2015 19:47).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen