GKR-Forum

a_6.jpg a_6.jpg

#1

Chinas Neue Seidenstraße: Teil I

in Aus der Welt der Wissenschaft 11.11.2021 16:57
von franzpeter | 12.363 Beiträge

China baut seine Handelsrouten rund um die Welt massiv aus. Tausend Milliarden
Euro, vielleicht mehr, will China in die Neue Seidenstraße investieren. Das
Projekt umfasst eine Vielzahl von Infrastrukturmaßnahmen rund um die ganze Welt.
Die Routen für Waren aus und nach China sollen einerseits verkürzt werden, aber
die neue Seidenstraße wird auch Ausweichmöglichkeiten schaffen, wenn eine der
Routen aus unabwägbaren geopolitischen Gründen ganz ausfällt oder zu unsicher
wird. Von Marco Wenzel.
Mehr von diesem Beitrag lesen

https://www.nachdenkseiten.de/?p=77862#more-77862

Zitate:
Eine der Landrouten der Neuen Seidenstraße führt von China über Kasachstan, Russland, die Ukraine, Weißrussland, Polen, die Slowakei bis nach Deutschland. Der Hafen von Duisburg ist Endstation einer Eisenbahnverbindung zwischen Chongqing und Duisburg. War früher Xian der symbolische Ausgangspunkt der Seidenstraße, so ist es jetzt Chongqing. Dort markiert ein Monument „Km 0“ den Anfang der Neuen Seidenstraße symbolisch. In Duisburg kommen derzeit pro Woche etwa 60 bis zu 800 Meter lange Züge aus China an. Andere Züge fahren nach Hamburg. Die Züge aus China benötigen für die 11.000 km lange Fahrt nach Duisburg nur 14 Tage, etwa die Hälfte der Zeit, die Frachtschiffe brauchen, und sie transportieren Waren für ein Fünftel der Transportkosten auf dem Luftweg.

Anmerkung:
Da wird die USA nie mithalten können.

Seit Jahrzehnten wird in den westlichen Medien vorwiegend negativ über China berichtet und die Sichtweise der USA nachgeplappert. Dass es den USA nicht um Menschenrechte und um Demokratie geht, das dürfte sich angesichts der Tatsache, dass die USA jeden „Schweinehund“ auf der Welt unterstützen, so lange dieser nur prowestlich und antikommunistisch ist und sein Land dem Großkapital zur Ausbeutung öffnet, inzwischen herumgesprochen haben. Dies gilt auch für die laufende Dauerkampagne zu angeblichen schweren Verletzungen von Menschenrechten, insbesondere der Uiguren in China (siehe: China, Xinjiang und der Genozid).
https://www.nachdenkseiten.de/?p=77658

Quelle: NachDenkSeiten


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
zuletzt bearbeitet 11.11.2021 17:02 | nach oben springen

#2

Chinas Neue Seidenstraße: Teil II

in Aus der Welt der Wissenschaft 23.11.2021 20:24
von franzpeter | 12.363 Beiträge

China wird vom Westen zunehmend als Konkurrenz gefürchtet und als
undemokratische Nation dargestellt, als Land in dem eine Ein-Parteiendiktatur
herrscht und keine Meinungsfreiheit herrscht. Der Regierung Chinas werden von
zwielichtigen Organisationen und „Spezialisten“ unbelegbare
Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen. Die USA, ihre Geheimdienste und von
eigens zum Zweck der Diffamierung Chinas gegründete NGO’s unterstützen und
finanzieren separatistische und terroristische Aktivitäten vornehmlich in
Xinjiang und in Tibet, heizen anti-chinesische Ressentiments in den Ländern der
Region an, gründen anti-chinesische Bündnisse wie Quad und Aukus und versuchen
den Ausbau der Neuen Seidenstraße zu untergraben und andere Länder von einer
Zusammenarbeit mit China abzuhalten.
Von Marco Wenzel
Mehr von diesem Beitrag lesen

https://www.nachdenkseiten.de/?p=78249#more-78249

Quelle: NachDenkSeiten

Zitat:
Die Logik des Projekts Neue Seidenstraße ist eine andere als die „Entwicklungshilfe“, die der Westen den Ländern der Dritten Welt in aller Regel gewährt. Zwar sind Chinas Investitionen in andere Länder nie uneigennützig, aber sie bieten auch den Partnerländern Vorteile und China legt Wert auf die Entwicklung der Infrastruktur seiner Partnerländer. China wird in der Regel von seinen Partnerländern geschätzt und nicht als Ausbeuter angesehen. Zwei Drittel der Weltbevölkerung könnten durch die Neue Seidenstraße miteinander verbunden werden. China hat sich auf Infrastrukturprogramme spezialisiert und baut nicht nur Straßen, Häfen und Eisenbahnlinien in seinen Vertragsländern, sondern auch Sportstadien, Schulen, Bankgebäude, Regierungsgebäude usw.


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1749 Themen und 13622 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 71 Benutzer (12.03.2015 19:47).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen