GKR-Forum

a_6.jpg a_6.jpg

#1

Der wahre Zelensky: Vom prominenten Populisten zum unbeliebten Neoliberalen im Stile Pinochets

in Aus der Welt der Wissenschaft 09.05.2022 09:56
von franzpeter | 13.396 Beiträge

Die ukrainische Wissenschaftlerin Olga Baysha hat Wolodymyr Zelenskys Aufstieg
zur Macht und die Art und Weise, wie er diese Macht seit seiner Wahl zum
ukrainischen Präsidenten ausübt, untersucht. In einem Interview spricht sie
über Zelenskys Bekenntnis zum Neoliberalismus und seinen zunehmenden
Autoritarismus - und darüber, wie seine Handlungen zum aktuellen Krieg
beigetragen haben sowie über seine kontraproduktive Führung während des
Krieges. Diesen Beitrag haben wir von „Grayzone“ (
https://thegrayzone.com/2022/04/28/zelen...het-neoliberal/
) übernommen. Übersetzung: Heiner Biewer.
Mehr von diesem Beitrag lesen

https://www.nachdenkseiten.de/?p=83634#more-83634

Zitate:
Doch hinter diesem von den westlichen Medien sorgfältig erstellten Bild verbirgt sich etwas viel Komplizierteres und weniger Schmeichelhaftes. Zelensky wurde mit 73 Prozent der Stimmen gewählt, weil er versprach, sich für den Frieden einzusetzen, während der Rest seines Programms vage blieb. Am Vorabend der Invasion war seine Zustimmungsrate jedoch auf 31 Prozent gesunken, weil er eine äußerst unpopuläre Politik verfolgte.

Was die von Zelensky initiierten neoliberalen Reformen angeht, so lässt sich Ihre Beliebtheit anhand von Meinungsumfragen beurteilen: bis zu 72 % der Ukrainerinnen und Ukrainer haben seine Landreform, das Aushängeschild von Zelenskys neoliberalem Programm, nicht unterstützt. Nachdem seine Partei sie trotz der Empörung der Bevölkerung gebilligt hatte, fiel Zelenskys Umfragewert von 73 Prozent im Frühjahr 2019 auf 23 Prozent im Januar 2022. Der Grund dafür ist einfach: ein tiefes Gefühl des Verrats. In seinem inoffiziellen Wahlprogramm – der Sendung “Diener des Volkes” – versprach Zelesnky-Holoborodko [Holoborodko war Zelenskys Figur in der Fernsehsendung], dass er, wenn er das Land nur eine Woche lang regieren könnte, “den Lehrer zum Präsidenten machen würde und den Präsidenten zum Lehrer”. Um es milde auszudrücken, dieses Versprechen wurde nicht eingelöst.

Quelle: NachDenkSeiten


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1764 Themen und 14577 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 71 Benutzer (12.03.2015 19:47).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen