GKR-Forum

a_6.jpg a_6.jpg

#1

Ernährung und Gesundheit

in Pflege 02.12.2012 12:38
von franzpeter | 9.594 Beiträge

Ernährung und Gesundheit

Nutrition can have a huge impact on the health of guppies, as certain proteins in the body of the fish can act as "antibiotics." When those proteins are missing or in short supply, the immune system is compromised.

According to Dr. Anderson of Hoffman-La Roche. "With the exception of pyridoxine, folic acid, and choline most vitamins have been shown to affect the humoral response directly. The three mentioned vitamins along with vitamin B12 are concerned with nucleic acid metabolism and indirectly affect immune response via protein synthesis."

Nutrition directly affects the guppy's immune system and indirectly affects guppy growth. When the guppy's immune system is stimulated by the presence of infectious organisms, the absorption of and metabolism of nutrients can be affected. Malnutrition leads to lowered resistance to disease, and a vicious cycle occurs, according to Dr. Anderson.

Stress can also have an affect on the guppy's use of nutrients. When the guppy is under stress (because of poor water conditions or crowding, for example), the guppy has an increased energy and vitamin requirement. At the same time there is a lowering of the immune system's ability to cope. A guppy under stress will secrete high levels of stress hormones. According to Dr. Anderson, high levels of stress hormones are known to be immunosuppressive. "It has been shown in terrestrial animals and fish that the immune system can be modulated with dietary micronutrients. Anti-stress properties are exhibited in particular by carotenoids, vitamin C, and vitamin E."

[bearbeiten]Deutsche Version
Ernährung kann einen großen Einfluss auf die Gesundheit von Guppys, und bestimmte Proteine im Körper des Fisches können als "Antibiotika" agieren. Wenn diese Proteine fehlen oder Mangelware sind, wird das Immunsystem beeinträchtigt.

Laut Dr. Anderson von Hoffman-La Roche. "Mit Ausnahme von Pyridoxin, Folsäure, Cholin haben die meisten Vitamine gezeigt, dass sie die humorale Reaktion direkt beeinflussen. Die drei genannten Vitamine zusammen mit Vitamin B12 beeinflussen den Nukleinsäurestoffwechsel und indirekt beeinflussen die Immunantwort über die Proteinsynthese."

Ernährung wirkt sich direkt auf das Guppy Immunsystem aus und wirken indirekt auf das Guppy Wachstum. Wenn das Guppy Immunsystems durch infektiöse Organismen stimuliert wird, kann die Absorption von Nährstoffen und Stoffwechsel beeinflusst werden. Mangelernährung führt zu herabgesetzter Widerstandskraft gegen Krankheiten, und so kommt ein Teufelskreis in Gang, so Dr. Anderson.

Stress kann auch einen Einfluss auf die Nutzung von Nährstoffen beim Guppy haben. Wenn der Guppy unter Stress ist (wegen der schlechten Wasserbedingungen oder übermäßigem Besatz, zum Beispiel), hat der Guppy einen erhöhten Energie-und Vitaminbedarf. Gleichzeitig gibt es eine Verringerung der Wirkung des Immunsystems. Ein Guppy unter Stress wird ein hohes Maß an Stresshormonen erzeugen. Laut Dr. Anderson, ist ein hohes Maß an Stresshormonen immununterdrückend. "Es hat sich bei terrestrischen Tieren und Fischen gezeigt, dass das Immunsystem mit einer Nahrung aus Mikronährstoffen moduliert wird. Anti-Stress-Eigenschaften besitzen Carotinoide, Vitamin C und Vitamin E.“


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
zuletzt bearbeitet 16.04.2017 19:54 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: JasperBassler
Forum Statistiken
Das Forum hat 2630 Themen und 13323 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 71 Benutzer (12.03.2015 19:47).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de