GKR-Forum

a_6.jpg a_6.jpg

#1

Guppy Manifest 2013 von Eddy

in Ausstellungen 04.01.2014 20:52
von franzpeter | 8.944 Beiträge

Guppy Manifest 2013
Eddy


Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Guppy Manifesto 2013.pdf Guppy Manifesto 2013.pdf

Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
zuletzt bearbeitet 04.01.2014 20:53 | nach oben springen

#2

RE: Guppy Manifest 2013 von Eddy

in Ausstellungen 05.01.2014 20:53
von wolle | 346 Beiträge

Hallo Franzpeter,
gibt es das auch in Deutsch.
Gruß: wolle

nach oben springen

#3

RE: Guppy Manifest 2013 von Eddy

in Ausstellungen 06.01.2014 13:12
von franzpeter | 8.944 Beiträge

Wenn Du darauf bestehst
Gut, ich mach's mal.

Danke Franzpeter. Wolle hatte recht, auch ich hätte mich nur sehr mühsam dadurch kämpfen müssen und wahrscheinlich irgendwann entnervt aufgegeben.


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
zuletzt bearbeitet 07.01.2014 18:51 | nach oben springen

#4

RE: Guppy Manifest 2013 von Eddy

in Ausstellungen 06.01.2014 15:00
von franzpeter | 8.944 Beiträge

Guppy Manifest 2013 von Eddy

Liebe Guppyfreunde!

Ich bin nun vier Jahre lang Euer IKGH Präsident gewesen. Die vergangenen Jahre waren eine interessante Zeit für mich:
Eine faszinierende und bunte Reise durch Guppyland.
Ich danke Euch allen, dass Ihr mir diese Möglichkeit gegeben habt. Ich danke auch für die Kooperation und für alle Freundschaftsbeweise, die ich in dieser Zeit erfahren habe.

In diesen vier Jahren habe ich eine Menge gesehen und noch mehr erlebt. Jedesmal, wenn ich einem Problem begegnet bin, habe ich nicht nur überlegt, wie man es effizient lösen kann, sondern auch, wie man diese Art Probleme vermeiden kann.
Ihr werdet meine Gedanken zur Verbesserung der Wirksamkeit des IKGHin den ersten beiden Paragraphen finden.
Während ich an der Wirksamkeit arbeitete, kamen immer mehr Gedanken in mir auf. Und allmählich wuchs mein Text in diesem Manifesto, von dem ich hoffe, dass es die Klubs und die Guppy-Züchter zu einem modernen und auf dem neuesten Stand befindlichen IKGH anregen wird.
Ich möchte dieses Guppy Manifest 2013 der Guppywelt als meine Hinterlassenschaft und Quelle zur Diskussion für eine zukünftige Guppyzucht vorstellen.
Wir müssen uns auf die Zukunft vorbereiten

Eddy, 11. Mai bis 4. November 2013


§ 1. Das IKGH, der IHS und die Zukunft

1.1 Über den IHS

Manchmal höre ich Stimmen, die dafür stimmen, dass wir unser Augenmerk auf die amerikanischen Standrd-Regeln richten sollen, aber sie vernachlässigen, dass die meisten USA Züchter nur Delta (Triange)l und Fächerschwanz für Ausstellungen züchen.
Und in Asien bevorzugen die Züchter spezielle Farben und Flossenformen.

Ich war dort und kann versichern: Sie lesen alle unsere „Inter Hochzucht Standards“.
Und wenn es sich um Rundschwänze oder Spatenschwänze handelt, dann wird dort auch unser IHS für die Bewertung bei Ausstellungen angewandt.

Bedeutet dies, dass wir uns auf unseren Lorbeeren ausruhen dürfen? Gewiss nicht.
Supplement 6 IKGH Regeln/Haus Regeln/1.0 Bereich:
„Das IKGH ist eine Zusammenarbeit von Guppy Zucht Vereinen. Diese Zusammenarbeit
bezieht sich auf die Entfaltung und weitere Entwicklung der Ausstellungsregeln für die Guppy Hochzucht.“
Oder mit anderen Worten: Stillstand bedeutet Rückwärtsgang.

1.2 Über Demokratie und unser Wahlsystem

Wir sollten unser Wahlsystem ändern. Aber bevor jemand ausflippt möchte ich klarstellen, dass wir bei 6 Stimmen pro Land bleiben sollten. Jedes Land besitzt zur Zeit 6 Stimmen, aber unglücklicherweise werden diese Stimmen sorgsam geteilt und auf die Klubs verteilt. Und die Klubs entscheiden, was mit diesen Stimmen geschieht, egal, ob diese Klubs viele oder wenige Mitglieder besitzen. Das ist undemokratisch und daher haben Gegner hiervon mit ihrer Kritik Recht.
Das muss geändert werden. Es ist erforderlich, dass jedes Land sechs Delegierte wählt. Diese Delegierten repräsentieren das Land vor dem IKGH Gremium mit jeweils einer Stimme.
Diese Delegierten müssen demokratisch gewählt werden und sie können dann dem IKGH Gremium ihre Stimmen demokratisch übermitteln.
Das bedeutet auch, dass die Guppy Klubs eines Landes lernen müssen, zusammenzuarbeiten und geeignete Kandidarten zu finden.

1.3 Erstellung einer Ausstellungs-Agenda

Das ist ein jährlicher Schmerzenspunkt. Die Ausstellungssaison dauert vom 15. April bis zum 31. Oktober. Abweichungen bis zu einer Woche sind erlaubt.
Das bedeutet, dass wir 28 Wochenenden zu unserer Verfügung haben und sich die Zahl der Wochenenden auf viehrzehn halbiert. Das ist immer noch genug, um dieSaison in 7 Pärchen und sieben Trio Ausstellungen zu unterteilen, welche voneinander durchmindestens zwei Wochen geteilt sind.

In den letzten vier Jahren gelang es den Guppy Klubs nicht, diese Ausstellungstermine aufzuteilen, ohne dass ich einschreiten musste. Ich bin nir bewusst, dass es manchmal sehr schwierig ist, das richtige Datum zu wählen, aufgrund der Verfügbarkeit eines Ausstellungsraums oder weil die Klubs mit anderen Aquarium Events zusammenarbeiten. Ich würde um mehr Selbstdisziplin der Klubs in dieser Angelegenheit bitten. Die Alternative wäre, dass das IKGH Gremium entscheiden würde, welche Wochenenden für eine Guppy-Ausstellung zur Verfügung stünden und einen Zeitplan ausarbeiten würde, in den sich die Klubs anschließend einzutragen hätten. Aber ich würde dieses bevormundende
Verfahren gern vermeiden.

§ 2 Gremiums – Zusammensetzungen

Wir haben 2014 die Wahl eines neuen Präsidenten. Im Rückblick auf die letzten Jahre würde ich einige Neuerungen vorschlagen, so dass das neue Gremium effizienter und professioneller arbeiten kann:

- Eine Präsidentschaft von fünf Jahren ist eine zu lange Periode – ich würde ein Mandat von zwei Jahren vorschlagen. Ein Kandidat könnte eine zweites Mal (oder öfter) wiedergewählt werden.
- Neben zwei Vize – Präsidenten benötigt das Gremium einen Schatzmeister.
- Das IKGH Gremium sollte sich mindestens einmal im Jahr treffen, aber zweimal im Jahr wäre besser.
- Wichtige Entscheidungen sollten vom IKGH Gremium zusammen mit den 6 Delegierten der Länder getroffen werden.
- Wenn es zur Zeit einen Streit gibt, schreibt der Präsident jeden Klub Obmann an. Die(se) Angelegenheitsollte durch den Ausschuss verhandelt werden. Das kann z. B. durch e-mail erfolgen.
- Wir sollten eine klare Hierarchie in den IKGH Prozeduren haben. Der Züchter soll sich an seinen Klub Obmann (Kontakt-Person) wenden und dieser (diese) an das IKGH Gremium.
- Ist es von den Klubs zuviel verlangt, die Höflichkeit zu besitzen, das IKGH Gremium von seiner Entscheidung, das IKGH zu verlassen, zu informieren?

§ 3. Überarbeitung der Farb-Gruppen

Wenn ich unseren IHS betrachte, fühle ich mich unglücklich, weil es eine Diskrepanz in den Farbgruppen gibt. Ich bin der Meinung, dass wir die Farbgruppen, wie wir sie heute kennen,
überarbeiten müssen.
Ich bin mir auch der Tatsache bewusst, dass eine Vielzahl der (jüngeren) Guppyzüchter mit den bestehenden Farbgruppen nicht glücklich sind, dass sie sie geändert und diesen Teil des IHS aufgebessert haben wollen.
Der Wunsch nach Änderungen ist natürlich ein typisches Verhalten jüngerer Generationen, aber im vorliegenden Fall verstehe ich diesen Wunsch und bin mit ihm einverstanden.

Seien wir ehrlich, die gegenwärtigen Farbgruppen wurden vor langer Zeit aufgestellt und sie hatten ihre Berechtigung in der Vergangenheit. Vielleicht lag in letzter Zeit keine Notwendigkeit für einen Wechsel vor, aber der Boom neuer Färbungen und Farbkombinationen in den letzten Jahren ruft nach einer Modifikation und Überdenkung.

Ich habe daran gearbeitet und viel darüber nachgedacht, wie ma die bestehenden Missverhältnisse ausmerzen könnte.
Ich kam zu folgendem Vorschlag ( der jederzeit ausgedehnt werden könnte):



3.1 Muster und Deckfarben getrennt

In der Tafel oben trennte ich die Muster (dritte Kolumne) von den Deckfarben (4. Kolumne), was einen besseren Überblick ergibt. Das bedeutet, dass die Kodierungin Zukunft aus 4 Zahlen besteht, die erste Zahl ist der Standard, die zweite Zahl ist die Grundfarbe, die dritte ist das Muster und die vierte ist die Deckfarbe.
Das gibt uns die Möglichkeit, jedes Muster mit jeder Farbe zu kombinieren.

3.2 Für die Zukunft gewappnet sein

Ich bin sogar noch einen Schritt weiter gegangen – vielleicht wird diese Entscheidung die ältere Züchter – Generation entsetzen – und habe zu unseren 12 IHS Standard Formen einige andere Guppy Standards hinzugefügt, die in anderen Teilen der Welt üblich sind. Bedeutet das, dass wir mehr als 12 Standards im IHS haben werden? Nein, natürlich nicht! Aber ich bin davon überzeugt, dass wir offen sein müssen und uns davor hüten sollen, in einen Tunnelblick gefangen zu sein.

In Ergänzung 1, § 182 IHS ist festgehalten: „ Neue Standard Formen können dem IHS beigefügt werden, auf Vorschlag einer Mitglieder Assoziation im IKGH, wenn die neue Form in drei verschiedenen internationalen Ausstellungen innerhalb von zwei aufeinander folgenden Jahren aufgetaucht sind und wenn diese Nennungen als neue Standardform beschrieben wurden.

Das bedeutet, es ist nicht verboten, andere als unsere 12 Standards, die wir im IHS festgeschrieben haben, auszustellen. In einer Zeit, in der die Welt immer mehr zusammen rückt, könnte es klug sein, unausweichliche Entwicklungen vorweg zu nehmen. Auf diese Weise errichten wir ein modernes und angepassteres IKGH.

§ 4. Vorschlag für einen verbesserten Standard zur Bewertung von Weibchen und Pärchen

Jedesmal wenn ich Guppy Pärchen bewerte fühle ich mich sehr frustriert. Und das aus zwei Gründen.
Erstens: Ich habe nicht genügend Punkte, um die Weibchen ausreichend zu bewerten, 20 Punkte reichen nicht für eine ordentliche Bewertung aus.
Und zweitens: Und dann kommen plötzlich 50 Punkte aus blauem Himmel – ohne jeden Grund! Ich habe mich oft gefragt, woher diese 50 Punkte kommen – war die Kommission, welche den Pärchen Standard ausarbeitete, am Ende der Tagung betrunken?

Und warum muss ein Pärchen 170 Punkte haben? Ein Männchen bekommt 100 Punkte, wenn wir also die Punkte für Farbe und besondere Flossenformen außer Betracht lassen, können wir leicht 50 Punkte übrig behalten, um eine anständige Bewertung der Weibchen zu gestalten. Es scheint mir daher geeignet, insgesamt 150 Punkte anzusetzen.

Wenn ich ein Weibchen bewerte, frage ich mich immer, würde ich mit diesem Weibchen züchten? Das ist der Ausgangspunkt meines folgenden Vorschlags für eine Verbesserung der Guppy Pärchen Standard Regeln.

Ich bitte Euch, diesem Vorschlag besondere Aufmerksamkeit zu widmen, denn wenn wir einverstanden sind und eine 2/3 Mehrheit der IKGH Klubs erreichen, können wir mit diesen neuen Bewertungsregeln für Pärchen bereits bei der Europäischen Pärchen Meisterschaft 2014 damit beginnen.

Prinzipien für die Durchführung der Europäischen Meisterschaft und internationalen Ausstellungen für Guppy Pärchen

Weibchen Bewertung

Das Männchen kann ein Maximum von 100 Punkten erreichen.
Das Weibchen kann zusätzliche 50 Punkte für individuelle Kriterien erhalten.
Die Gesamtpunktzahl kann maximal 150 Punkte betragen.

Punktbewertung für Weibchen

Körper ...............Größe ……………….10 Punkte
Form ................................................. 10 Punkte
Dorsale..............Größe.........................5 Punkte
..........................Form ..........................5 Punkte
Kaudale.............Größe. .......................5 Punkte
..........................Form..........................10 Punkte
Übereinstimmung...................................5 Punkte
Insgesamt.............................................50 Punkte

Körper
1. Der Körper ist Ausgangspunkt und Bezugspunkt für die anderen Kriterien.
2. Die Höchstbewertung für den Körper beträgt 10 Punkte.
3. Die Köperlänge wird vom Maul bis zu dem Punkt gemessen, an dem die Kaudale ansetzt. Sie muss proportional zur Körperlänge des Männchens sein. Die ideale Länge beträgt 50 mm für Großflosser und 45 mm für Schwertflosser und Kurzflosser.

4. Die Körperform soll robust aber elegant sein.
5. Die Basis der Dorsale muss sich exakt in der Körpermitte befinden.
6. Der Rücken des Körpers muss eine gerade Linie vom Maul bis zur Basis der Dorsale bilden.
7.Der Trächtigkeitsfleck muss deutlich erkennbar sein.
Der Pedunkel hat kräftig und stabil zu sein, jedoch nicht zu breit.

Bewertung der Körperlänge

Großflosser

50 mm...................10 Punkte
45 mm.....................8 Punkte
40 mm.....................6 Punkte
35 mm.....................4 Punkte
30 mm.....................2 Punkte
25 mm.....................1 Punkt
<..............................0 Punkte


Schwertflosser und Kurzflosser


45 mm.....................10 Punkte
40 mm.......................8 Punkte
35 mm.......................6 Punkte
30 mm.......................3 Punkte
25 mm.......................1 Punkt
<............................... 0 Punkte

Beispiele für Punktabzüge bei der Körperform

Aufbauchung........................................................bis zu 5 Punkte Abzug
Kaudale zu breit oder zu dünn..............................bis zu 2 Punkte Abzug
Körper zu flach (mager)........................................bis zu 2 Punkte Abzug
Rundnacken (Linie Maul-Dorsale nicht gerade)...bis zu 2 Punkte Abzug
Trächtigkeitsfleck.....nicht klar sichtbar.................bis zu 5 Punkte Abzug
Körperlänge abweichend......................................bis zu 3 Punkte Abzug
Starke Biegung.....................................................bis zu 5 Punkte Abzug


Krankheiten oder Abnormalitäten wie Buckel, Hohlrücken, Verbiegung der Wirbelsäule etc. führen zur Disqualifikation der Meldung.

Die Summe der Abzugspunkte darf 10 nicht überschreiten.


Dorsale

Die Dorsale steigt am Anfang steil empor und kann am Ende abgerundet oder spitz sein. Die Flossenstrahlen müssen gleich geteilt und gerade sein. Die Dorsale sollte dem Standard der Dorsale des Männchens entsprechen, kann aber kleiner sein.

Bewertung der Dorsal Länge

Ausgezeichnet.........................................................5 Punkte
Sehr gut..................................................................4 Punkte
Gut..........................................................................3 Punkte
Verbesserungswürdig..............................................2 Punkte
Nicht gut..................................................................1 Punkt


Beispiele für Abzüge bei formalen Fehlern

Am Anfang nicht steil aufsteigend..............................bis zu 3 Punkte Abzug
Die Flossenstrahlen sind nicht gleichmäßig geteilt....bis zu 2 Punkte Abzug
Starke Risse oder Fehler...........................................bis zu 2 Punkte Abzug

Die Gesamtpunktzahl darf 5 nicht überschreiten.

Für eine sehr gute Form oder Farbe dürfen Extrapunkte vergeben werden, aber die Gesamtpunktzahl für die Dorsalform darf 5 nicht überschreiten.

Kaudale
Größe und Form der Kaudale kann von Stamm zu Stamm unterschiedlich sein und ist daher schwierig zu bewerten. Wichtig sind die vom Männchen vererbten Merkmale, wie verklebte Flossen oder starke Risse und andere Defekte. Wichtig ist, dass die Kaudale den Pedunkel komplett umfasst. Die Flossenstrahlen verlaufen fächerförmig vom Pedunkel-Ende und sind gleichmäßig unterteilt.

Bewertung der Kaudal-Länge

Ausgezeichnet..............................5 Punkte
Sehr gut.......................................4 Punkte
Gut...............................................3 Punkte
Verbesserungsbedürftig...............2 Punkte
Nicht gut.......................................1 Punkt

Beispiele für Punktabzüge mit formalen Fehlern

Verklebte Flossen, starke Risse oder Defekte...............bis zu 5 Punkte Abzug
Nicht oder schlecht das Pedunkelende umfassend........bis zu 3 Punkte Abzug
Die Flossenstrahlen sind nicht fächerförmig..................bis zu 3 Punkte Abzug
Die Flossenstrahlen sind nicht gleich unterteilt..............bis zu 2 Punkte Abzug

Die Gesamtabzugspunktzahl darf 10 nicht überschreiten.

Extrapunkte für eine besonders gute Form oder Farbe kann vergeben werden, aber die Gesamtpunktzahl der Kaudalform darf 10 nicht überschreiten.

Übereinstimmung

Die maximale Zahl für übereinstimmende Farbe und Harmonie beträgt 5 Punkte, wobei Farbe und Form zusammen mit der Größen-Harmonie bewertet wird.
Das ideale Größenverhältnis zwischen einem Männchen und einem Weibchen beträgt 3 zu 5. Wenn das Größenverhältnis nicht der 3/5 Regel entspricht, können bis zu 3 Punkte abgezogen werden.
Die Anmeldung wird disqualifiziert, wenn es sich offenbar um ein nicht echtes Pärchen handelt (z.B. unterschiedliche Körperfarbe oder Form). Eebenso führen kranke oder missgebildete Fische zu einer Disqualifikation.



Anmerkung:
Einiges muss noch klarer ausgedrückt werden (das liegt vielleicht am englischen Text oder dem Verständnis des Übersetzers dafür ).
Ich beglückwünsche den scheidenden IKGH Präsidenten zu diesem Entwurf!
Das hat sich bisher noch niemand getraut .


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
zuletzt bearbeitet 07.01.2014 19:17 | nach oben springen

#5

RE: Guppy Manifest 2013 von Eddy

in Ausstellungen 08.01.2014 14:00
von wolle | 346 Beiträge

Hallo Franzpeter,
das höhrt sich alles sehr gut an und schön das du es übersetzt hast. aber wenn der ikgh die
ausstellungstermine selber festlegt sehe ich schwarz für ausstellungen.

Beste Grüße aus Essen: wolle

nach oben springen

#6

RE: Guppy Manifest 2013 von Eddy

in Ausstellungen 08.01.2014 14:06
von franzpeter | 8.944 Beiträge

Ja, deswegen rät ja Eddy auch eigentlich davon ab. Aber die Vereine hatten in der Festsetzung der Termine, da sie an Räumlichkeiten und Sponsoren gebunden sind, immer wieder Schwierigkeiten und er musste immer wieder regelnd eingreifen.
Andererseits hätten die Vereine dann ein festes Schema zur Planung.


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
zuletzt bearbeitet 08.01.2014 14:08 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rether
Forum Statistiken
Das Forum hat 2848 Themen und 13204 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 71 Benutzer (12.03.2015 19:47).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de