GKR-Forum

a_6.jpg a_6.jpg

#1

Chlordioxid - Ein Dorn im Auge von Big-Pharma?

in Aus der Welt der Wissenschaft 06.01.2022 15:12
von franzpeter | 12.591 Beiträge

Chlordioxid - Ein Dorn im Auge von Big-Pharma? Im Gespräch mit Rainer Taufertshöfer
8.123 Aufrufe | 04.12.2021

Gegensätzlich zu der öffentlichen Vorenthaltung aktueller Forschungsergebnisse der Thematiken rund um Chlordioxid als mögliches heilsames Therapeutikum, existieren wissenschaftliche Belege über die Wirksamkeit und Nichtgiftigkeit von Chlordioxid bei schwerwiegenden Erkrankungen wie beispielsweise Krebs, Infektionen oder auch parasitären Belastungen. Zahlreiche Medien versuchen mit konstatierten Unternehmungen, desinformierenden Sendeausstrahlungen und Zeitungsartikeln, prägnante Forschungsergebnisse zu übergehen oder zu diffamieren, wobei aufgrund der ausschließlich polemisierten Darstellungen zu diesen Fachgebieten möglicher neuer Therapieformen, mit der „Torheit“ des Bürgers offensichtlich fest gerechnet wird. Anstatt den Bürger über sein langjähriges Fehlverhalten im Bereich seines Pharmazeutika-Konsums, seiner Ernährung und seiner Lebensführung aufzuklären, setzt man ihn, meist lebenslang, auf eine vordergründig wirkende Medikation von Tabletten- und TV-Verblödung.

Für weitere Informationen: https://forschungsseminare.de

Quelle: Nuoflix -Wahre Gesundheit


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
nach oben springen

#2

Ein innovativer Ansatz einer dezentralen SARS-CoV-2 Pandemie-Bekämpfung und Prophylaxe

in Aus der Welt der Wissenschaft 06.01.2022 15:20
von franzpeter | 12.591 Beiträge

Chlordioxid und seine Adjuvantien
Ein innovativer Ansatz einer dezentralen SARS-CoV-2 Pandemie-Bekämpfung und Prophylaxe*
Chlordioxid | Adjuvantien | Therapiekonzepte

Chlordioxid bietet als wässrige Lösung, aber auch in seiner gasförmigen Form, ein enormes Potential in der oralen- und intravenösen-Behandlung von Infektionskrankheiten, hierrunter auch COVID-19. Wie ich aufarbeiten konnte, deaktiviert Chlordioxid Viren und kann oral oder intravenös in der Blutbahn angereichert werden. Weiterhin sind selbst impraktikable Dosierungen ungiftig. Auf Basis meiner entwickelten Verfahrenstechnik zur Herstellung von Chlordioxid-Lösungen, könnten dezentral organisierte Einrichtungen, jeweils große Mengen an oral, intravenös und topisch anwendbaren Chlordioxid-Lösungen produzieren und dies für äußerst geringe Herstellungskosten. Diese Eigenschaften bieten einen innovativen Ansatz der Pandemie- Bekämpfung und deren Prophylaxe.

Die Einbindung von Chlordioxid in die Diskussion über die Abwehr von Biowaffen erscheint ebenfalls angebracht.

https://forschungsseminare.de/seminar-ve...ung-prophylaxe/

Quelle: Forschungsseminare Rainer Taufertshöfer

Anmerkung:
Hochinteressante Webseite


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1711 Themen und 13842 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 71 Benutzer (12.03.2015 19:47).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen