GKR-Forum

a_6.jpg a_6.jpg

#1

Vollrot

in Guppy-Stämme 14.11.2012 16:03
von franzpeter | 9.614 Beiträge

Vollrot


Hans-Peter Neuses RREA (Real Red Eye Albino) Roter Guppy und Bild von Hans-Peter Neuse. Mit seiner Erlaubnis.

Andere Namen
Keine

Historie oder Geschichte des Stammes


Der Vollrote hat vermutlich keinen bestimmten Ursprungsort, und Mutationen hinsichtlich des roten Kopfes können unabhängig in Asien, den Vereinigten Staaten und Russland aufgetaucht sein. Eine Theorie jedoch besteht darin, dass der ursprüngliche rote Kopf in Russland auftauchte und dann unbemerkt seinen Weg um die ganze Welt angetreten hat. Anscheinend erschienen die ersten Vollroten in Europa in Zooläden, aus Moskau.

Beschreibung

Ein vollroter Guppy ist am ganzen Körper, einschließlich der Bauchseite, rot. Die Coralroten Doppelschwerte mit rotem Kopf sind gleichfalls Vollrote, aber sie werden als besonderer Abschnitt behandelt. Kreuzt man ein korallrotes Doppelschwert mit einem roten Triangelweibchen, ergibt sich ein `Vollroter Guppy.

Genetik

Eines der Unterschiedsmerkmale zwischen amerikanischen Triangel Roten und europäischen Roten mit Doppelschwertherkunft besteht darin, dass die amerikanischen Vollroten autosomal rezessiv sein sollen, während die europäischen Roten y-gebunden sind. Wenn es wahr ist, dass Vollrote autosomal rezessiv sind, macht es sie sehr ungewöhnlich. Wenn Rot als Fleck auf dem Körper erscheint, ist es y-gebunden. Beim wilden Guppy liegt eine starke Selektion auf rote Flecken vor.

Züchter Bemerkungen
Hans-Peter Neuse


Hans-Peter Neuse gibt hier das folgende Rezept für seine vollrote Linie: "Die dominante Farbe liegt auf dem Y-Chromosom , aber die Farbe ist sehr, sehr schwierig in Bezug auf Kreuzungen. Man verliert dabei viel vom intensiven Rot. Die Weibchen sollten mittelgross sein, die besten haben eine rote Rückseite, mit ein klein wenig Blau in der Kaudale.
Ich habe nie Graurote (wegen der Flecken auf der Kaudale) mit meinen Roten gekreuzt. Der beste Weg, Deinen Stamm zu verbessern, besteht in der Verwendung von blonden roten Weibchen. Du wirst großartige Guppys erhalten! Danach muß man selektieren, um die Farbe zu verbessern. Ich weiß, das ist ein langer Weg, um zufriedenstellende gute Ergebniss zu erhalten, aber er lohnt sich!
Hans Peter Neuse sagt auf dem GKR Forum: "In all den Jahren in denen ich Vollrote gezüchtet habe, ist nicht einmal eine gelbe Version in meinen Linien aufgetaucht. Vielleicht ist einer der Gründe dafür, dass ich es sorgfältig vermieden habe Weibchen mit Gelb in den Flossen zur Zucht heranzuziehen! Ich bevorzuge Weibchen mit bläulichen Flossen, wie dieses:"

Leon

Ich halte auch rote Albinos, aber das ist nicht die beste Art um zu kreuzen, da das Ergebnis kleiner wird und das verborgene Schwarz (Albinos zeigen kein Schwarz) mit viel anderem blonden und grauen Ausschuß zurückbleibt. Nimm eine Linie für die Form, eine für die Farbe und eine für die größten Fische, und halte bei den eben angeführten Ausschau nach einer besseren Linie. Betreibe damit Inzucht, wenn diese Linie besser als dein alter Stamm ist.
..
Englische Version

Other Common Names
None

History

The Full Red guppy may not have a single origin, and mutations for the red head could have occurred independently in Asia, the U.S. and Russia. However, one theory is that the original red head mutation may have occurred in Russia and then made its way around the world undetected. Apparently the first full reds to appear in Europe arrived in pet stores from Moscow.

Description

A Full Red guppy is red throughout its body, including the belly. The Coral Red Double Sword guppies with red heads are also full red, but they are treated as a separate topic and classified as metallic red guppies. Crossing a Coral Red Double sword with a red delta female produces a full red guppy.

Genetics

One of the points of difference between American delta reds and European reds derived from red double swords is that American full body reds are said to be autosomal recessive, while the European reds are Y-linked. If it is true that full body reds are autosomal recessive, then this makes them very unusual. Red when it appears as spots on the body are Y-linked. There is heavy selection for red spots on wild guppy males.

Breeders Comments
Hans-Peter Neuse
Hans-Peter Neuse gives the following advice about breeding his Full Body red line: "The color is dominant on the Y-chromosome, but the color is very, very difficult, when you make crosses. You will loose much of the intensive red. The females are mid-sized, the best have a red backside, with a lit bit blue in the caudal. I never made crosses between grey reds (because of black spots on the caudal) and my reds. The best way to improve your strain is to make crosses with normal blond red females. You will get some very big ones! Then you have to select for improving color. I know, it’s a long way to get satisfying good results, but it’s worth it!" Hans Peter Neuse on the GKR forum says: "For all the years I´ve been breeding Full Reds not one yellow version appeared in my lines. Maybe one reason could be, I carefully avoid using females with yellow in the finnage for breeding! I prefer females with blueish fins, like this one:"

Leon
I have also red albino's but this is not the best fish to cross for you because the negative grow and the hidden black (albinos do not show black) stay with gold's and gray's cull heavily. Take one line for shape one for color and on for the biggest fish and look on the marked for better fish to make a new line and breed that line in when it becomes better as your old own strain.


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
zuletzt bearbeitet 24.11.2015 15:32 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: JasperBassler
Forum Statistiken
Das Forum hat 2643 Themen und 13343 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 71 Benutzer (12.03.2015 19:47).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de