GKR-Forum

a_6.jpg a_6.jpg

#1

Albino, irisierend

in Guppy-Stämme 15.11.2012 18:16
von franzpeter | 9.686 Beiträge

Albino, irisierend


|Der Farbeffekt lässt sich durch verschiedene Lichteinwirkungen (Intensivierung) verändern/verstärken. Hier eine Aufnahme mit vollem Blitz bei dunkler Umgebung, ganz interessant wird der Farbeffekt unter Weisslichteinstrahlung. Hier zeigen die Fische einen Perlmuttglanz den ich so noch auf keinem Guppy gesehen habe. Quelle: Dieter Kempkes]]
So sehen die Tiere nach der Eingewöhnung aus. Selbst bei Tageslichteinfall ist ein Farbschimmer (grünlich/blau) deutlich zu erkennen. Auch das Bild wurde mit stark reduziertem Blitz aufgenommen. Quelle: Dieter Kempkes

Geschichte
Dieser Stamm ist bei Wolfgang Brandt in Magdeburg entstanden. Bei einer Kreuzung aus einem Moskau Blauen Männchen und einem Pink Weibchen ist in der F1 ein einzelnes Albinoweibchen gefallen. Es ist nicht mehr nachvollziehbar, ob dies eine Mutation war oder das Albionogen evtl. über das Pink-Weibchen eingebracht wurde (was aber eher unwarscheinlich ist). W.Brandt hat daraufhin das Albinoweibchen mit einem extrem dunkelblauen Moskauer Blauen Männchen verkreuzt. In der F1 sind dann wunderschöne blaue Tiere gefallen. Bei der anschließenden Geschwisterverpaarung fielen dann erwartungsgemäß wieder Albinos. So konnte das Merkmal manifestiert werden. Die Albinolinie befindet sich momentan in der F3 (so auch der abgebildete Fisch). Die Tiere scheinen tatsächlich über eine recht hohe Anzahl von Melanophoren zu verfügen was die vielen Farbeffekte unter verschiedener Beleuchtung erklärt. Auch beeindrucken ist die Tatsache, dass die Tiere die Farbe stimmungsabhängig verändern. Im Transportbeutel unter Stress oder bei abrupten Temperaturveränderungen erscheinen die Fische fast blass (gelblich/weiß schimmernd). Nach einiger Zeit der Eingewöhnung erhalten sie einen hellblauen perlmuttartigen Schimmer der sich unter Lichteinwirkung (z.B Blitzlicht) verändert und verstärkt. Wolfgang Brandt führt dies auf die Verwendung ganz dunkler (fast schwarz erscheinender) Moskaue Blauer Männchen bei den Verkreuzungen zurück. Die Linie ist auch recht schnellwüchsig (das männliche Tier auf dem Foto ist erst 8 Wochen alt).

Genetik
Bitte hinzufügen!

Kommentare
Dieter Kempkens
Ich möchte der Ordnung halber noch anmerken, dass die abgebildeten Fische zwar in meinem Besitz sind aber bei W.Brandt erzüchtet wurden!


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
zuletzt bearbeitet 24.11.2015 15:25 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: JasperBassler
Forum Statistiken
Das Forum hat 2587 Themen und 13320 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 71 Benutzer (12.03.2015 19:47).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de