GKR-Forum

a_6.jpg a_6.jpg

#1

«Das Metaversum ist unabwendbar»

in Aus der Welt der Wissenschaft 10.10.2022 05:54
von franzpeter | 14.662 Beiträge

Warum wir alle uns an den Gedanken gewöhnen sollten, in einer virtuellen Welt zu leben

Das Metaversum wird unsere Gesellschaft so prägen wie heute das Internet – und in wenigen Jahren dürfte es losgehen, sagt der Investor und Buchautor Matthew Ball. Unternehmen müssten sich schon heute darauf vorbereiten.

https://www.nzz.ch/technologie/das-metav...ab-global-de-DE

Zitate:
Viele Firmen haben zunächst den Übergang ins Internet und in das mobile Zeitalter verpasst. Was raten Sie Unternehmen, die den Anschluss an das Metaversum nicht verpassen wollen?

Sehr wenige Firmen haben Erfahrung mit den Technologien, die das Metaversum ausmachen: 3-D, Echtzeit, synchrone Erlebnisse. Die meisten Unternehmen haben keine Erfahrung damit, virtuelle Umgebungen zu bauen, und verfügen auch über keine Mitarbeiter, die das obendrauf auch noch kreativ machen können.


Was sind die grössten Hindernisse, die uns noch vom Metaversum trennen?

Ein wichtiges Hindernis ist die bestehende globale Internetinfrastruktur, die oft noch zu langsam ist. Nur etwa drei Viertel der Haushalte in den USA, die einen Breitband-Internetanschluss haben, können zuverlässig komplexe virtuelle Welten in Echtzeit darstellen; im Nahen Osten ist es weniger als einer von vier Haushalten mit Breitband-Internet und in Indien weniger als einer von zehn. Die Entwicklung von leistungsstarken Virtual-Reality-Headsets ist eine weitere Hürde.


Ich glaube nicht, dass man das Metaversum noch abwenden kann. 3-D-Simulationen werden heute schon weitflächig eingesetzt und lösen viele grosse Probleme. Ich glaube nicht, dass sich diese Entwicklung pausieren lässt und schon gar nicht verhindern. Aber Sie haben recht – das Metaversum wird viele der heutigen Probleme nochmals verstärken: Beschimpfungen, Schikane, den Einfluss von Algorithmen auf unser Leben, Radikalisierung im Internet.


Auf welche Anwendungsmöglichkeit des Metaversums freuen Sie sich ganz besonders?

Bildung. Sie ist wahnsinnig wichtig für die Gesellschaft und die Wirtschaft. Und trotzdem ist der Bildungssektor der Bereich, der sich seit der Erfindung des Internets am stärksten verteuert hat. Das erklärt sich damit, dass wir bis heute nicht herausgefunden haben, wie man effektiver, schneller und ressourcensparender unterrichten kann. Die Pandemie hat uns gezeigt, wie enorm schlecht der digitale Unterricht ist.

Quelle: NZZ


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1764 Themen und 15629 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 71 Benutzer (12.03.2015 19:47).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen