GKR-Forum

a_6.jpg a_6.jpg

#1

Moskauer Nelke

in Guppy-Stämme 30.11.2012 13:27
von franzpeter | 9.523 Beiträge

Moskauer Nelke

Moskauer Nelke
Quelle: Matthias Pfahler

Synonyme
• Schwarzköpfchen
• Nelke
• Moskauer

Geschichte
Die Moskauer stammen aus der Stadt gleichen Namens, 1979/80 brachte Horst Schillat von einer Guppyschau aus Moskau zwei Guppymännchen mit, die einen stimmungsabhängigen, dunkelblauen Vorderkörper hatten. Der Schwanzstiel, Rücken- und Schwanzflosse war mit einem rot-bunten, groben Filigranmuster bedeckt. Er kreuzte diese Männchen in einen roten Triangelstamm ein (Gernot, Guppy-Forum, 22. März 2005). In der Sowjetunion wurden Moskauer mit blauem Kopf und buntem Hinterkörper aufgrund ihres Filigran-Musters Netzguppys genannt (Schwarzköpfchen). In der ehemaligen DDR wurden Moskauer (Nelke, grüner Vollkörper, Flossen Orange, Gelb und Schwarz) von Wolfgang Brandt (DGD) seit 1994 gezüchtet, er hatte Männchen und Weibchen direkt aus Moskau eingeführt und im Originalzustand erhalten.

Merkmale
Diese Tiere zeigten an der vorderen Körperhälfte eine blaue, je nach Stimmungslage bis zum schwarz gehende Färbung. Die hintere Körperhälfte besaß ein grobes orangenes Filigranmuster. Fische aus russischen Zuchten tauchten hin und wieder auf Ausstellungen auf und wurden mit Namen wie "Schwarzköpfchen" oder "Nelke" vorgestellt. Sie fielen durch ihre besondere Farbkombination und ein auffallendes Orange auf. Der Nelkefarbschlag Grün mit orang-gelb-schwarzem Filigranmuster beruht auf vielen gelben Pigmentfarbzellen auf dem blauen Körper. Die ursprünglichen Moskauer entsprachen jedoch nicht dem IHS Standard. In Moskau hat man einen anderen Standard als im IHS.

Genetik
Es gibt nicht “das“ Moskauer Gen. Der farbige Kopf (metal head), Vorderkörper und die Schlieren und Flecke auf der Kaudale stammen von einem y-gebundenen Gen/Genen. Es/sie scheinen sich nahe der geschlechtsbestimmenden Region zu befinden, da es noch keinen bestätigten Fall eines Weibchens gibt, dass das Merkmal an ihre Söhne oder Töchter weitergegeben hat. Die schwarze Komponente der Körperfarbe scheint unter der genetischen Kontrolle eines entweder x-gebundenen oder, wahrscheinlicher, autosomalen Gens zu stehen. R. und C. Osche haben x gebundenes Moskauer festgestellt und als MBEG (Moskauer Blau Ergänzungs Gen) bezeichnet. Es erzeugt einen dunkelblauen bis violetten Hinterkörper! Das Nelke-Muster ist x-gebunden. Zur weiteren Genetik der Moskauer siehe unter Moskauer.

Kommentare
Wolfgang Brandt
Ich züchte seit 1994 Guppys und begann direkt mit Original-Männchen und Weibchen aus Moskau. Ich habe den "Nelke"-Stamm seither in der ursprünglichen Form erhalten können.
Aus Moskau wurden durch Horst Schillat und mich zwei Stämme eingeführt:
1. "Schwarzköpfchen" (Horst Schillat), Männchen besitzen einen dunklen Vorderkörper mit den leuchtenden orange-gelb-schwarzen Flossen.
2. "Nelke" (Wolfgang Brandt), die Männchen besitzen einen grünen Vollkörper mit dem gleichen orange-gelb-schwarzen Flossenmuster.
Die Weibchen beider Stämme unterscheiden sich im Äußeren nicht und können ausgetauscht werden. Beide Moskauer Stämme lassen sich sehr gut als Parallel-Stämme halten. Bei Kreuzungen mit anderen Filigran-Stämmen verblasst die leuchtende Farbe des Flossenmusters.
Meinen Dank an Hans Peter Neuse, Dieter Kempkes und Wolfgang Brandt!
-- franzpeter


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
zuletzt bearbeitet 14.11.2015 14:09 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: lnhollin
Forum Statistiken
Das Forum hat 2578 Themen und 13250 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 71 Benutzer (12.03.2015 19:47).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de