GKR-Forum

a_6.jpg a_6.jpg

#1

Europäische Geschichte

in Geschichte 02.12.2012 11:02
von franzpeter | 9.444 Beiträge

Europäische Geschichte

Die ersten lebenden Guppy wurden nach der Wende des 20. Jahrhunderts in Europa eingeführt. Einem alten, vom berühmten Züchter Johann Paul Arnold (1869-1952) geschriebenen Artikel in den Zeitschrift "Blaetter fuer Aquarien und Terrarienkunde" zufolge, wurden sie von dem Hamburger Aquarianer und Importeur , Carl Siggelkow, in Deutschland Mitte Dezember 1908 eingeführt.

Was den Guppy auszeichnete und ihn zu einem Schlager machte, war die Tatsache, dass er aus einem gemäßigten Klima stammt. Auf der Karibeninsel kann die Umgebungstemperatur für ein paar Monate zu einem Tiefstand von 60s (Fahrenheit) fallen. Dies machte seine erste Überführung in die alte Welt möglich, da er auf dem Schiff ohne Heizung befördert werden konnte. Und dies bedeutete weiter, dass er der erste "tropische" Fisch war, der bei Zimmertemperatur gehalten werden konnte.

Die Guppys sollten die erste Prüfung von ihrer Fähigkeit, ungünstige Bedingungen zu überleben, bestehen. Als sie auf den Docks entladen wurden, wurden sie der üblichen Güter-Behandlung, von tropischen Firmen ausgesetzt. Die Behälter, in denen sie sich befanden, wurden mit Blausäure desinfiziert, um die Ausbreitung von Pest, Pocken, gelbem und geflecktem Fieber und Cholera zu verhindern. Dies tötete viele der Auswandererguppys. Aber genug überlebten, um ein Hobby hervorzubringen.

Die Elastizität des Guppy erwies sich als ein Omen. In letzten Jahren wurden Guppys von Wissenschaftlern für Experimente benutzt, die genetische Defekte betreffen, die von Giften im Wasser verursacht werden.

Die Überlebenden der Sendung bestanden aus fünfundzwanzig Fischen, aber nur drei waren Männchen. (Viele Leute glauben, dass Männer weniger abgehärtet sind als Frauen .) Sie waren grünlich-gelb mit schwarzen Flecken und Streifen . Sie waren auch in der Nähe der Kaudale blau. Die Guppy verursachten einen kleinen Aufruhr und riefen unmittelbares Interesse bei den Aquarianern hervor.

Dann, 1909, schickte ein Sammler für das britische Museum, der englische Kapitän J.A.M. Vipan, lebende Guppys an den berühmten deutschen Aquarianer Herrn Arnold in Hamburg. Guppys von Barbados, Venezuela und Trinidad begannen in Deutschland einzutreffen. Noch mehr Guppys kamen 1910 an. Und so begann die Verbreitung des Guppys als ein internationales Unterfangen!


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: huangjian123
Forum Statistiken
Das Forum hat 2522 Themen und 13173 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 71 Benutzer (12.03.2015 19:47).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de