GKR-Forum

a_6.jpg a_6.jpg

#1

Guppy Anpassungsfähigkeit

in Chemie 02.12.2012 15:42
von franzpeter | 9.562 Beiträge

Guppy Anpassungsfähigkeit

Guppy stammen von den Flüssen und brackigen Mündungen Trinidads und den nördlichen und zentralen Teilen Amerikas. Wissenschaftler haben sie in warmen Quellen und ihren Abläufen, von Unkraut bewachsenen Gräben und Kanälen gefunden. Sie wurden in sehr trübem Wasser in Teichen, Kanälen und Gräben mit geringer Strömung bis zu reißenden Bächen aus unberührten Gebirgen gefunden.

Moderne beckengeborene Guppys sind mehrere hundert Generationenvon ihren wilden Vorfahren entfernte , deshalb ist es gefährlich, die Wasserparameter, an die sie "natürlich" angepaßt sind, zu verallgemeinern. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass viele Fische ein genetisches Potenzial haben, sich an neue und andere Wasserbedingungen anzupassen. Als der Suez Kanal gebaut wurde, bildete er eine Verbindung zwischen zwei sehr verschiedenen Wasserkörpern und die Fische, die durch den Kanal übersiedelten, paßten sich langsam über viele Generationen an die ganz anderen Wasserbedingungen der beiden Wassergebiete, die der Kanal verbindet, an.

Die Anpassungsfähigkeit des Guppys an Wasser mit relativ hohem Salzgehalt ist studiert worden (Belastungsunterschiede in Meerwasseranpassungsfähigkeit bei neugeborenen Guppy-Poecilia-reticulata, Shikano, Takahito; Fujio, Yoshihisa, Fisch-Sci 1998 vol. 64, no. 6, pp. 987-988). Wissenschaftler fanden, dass Junge, die von an hohes Salzgehaltswasser angepassten Müttern geboren wurden, (35 ppt) eine größere Überlebensrate als ihre Mütter besitzen.

Und hier ist der bedeutenste Punkt: Die Autoren fanden heraus, dass die Überlebensraten der Jungfische bei unterschiedlichen Stämmen verschieden sind. Dies läßt stark vermuten, dass es eine große Variantenvielfalt im genetischen Potential zur Anpassung zwischen Guppystämmen gibt.

Die wissenschaftliche Studie wird durch einen anekdotischen Beweis der von Guppyzüchtern gestützt wird, die behaupten, dass die unter örtlichen Wasserbedingungen geborenen und aufgezogenen Jungfische eine viel bessere Überlebensrate besitzen, als Guppys aus entfernten Gebieten mit unterschiedlichen Wasserparametern. Es wird auch berichtet, dass einige Stämme abgehärteter als andere sind. Zum Beispiel stehen Schwertschwänze im Ruf, abgehärteter als Deltas zu sein.

In der Wildnis wählt die Natur zähe Guppy mit den Genen aus, um ungünstige Wasserbedingungen und Krankheit zu überleben. Menschen selektieren Showguppys nach visuelles Aussehen aus. Es überrascht nicht, dass die Guppys ihren Ruf, unzerstörbar zu sein, verloren haben, obwohl einige Leute die Schuld für die erhöhte Krankheitstendenz auf die Einführung exotischer Krankheiten aus Asien in den wenigen vergangenen Jahrzehnten und die Entwicklung anti-biotisch immuner Bakterien Stämme zurückführen.

Dies ist eine zu große Vereinfachung. Auf Grund der Tatsache, dass die Mehrheit der Leute Guppys eher nach menschlich ästhetischen Gründen als nach Gesundheitsgesichtspunkten, tragen alle zu dem Problem bei.

Eine unmittelbare ungünstige Reaktion des Guppy auf Wasseränderungen sind ausgefranste Flossen. Die langen Flossen zeitgenössischer Guppy sind oft zu dünn und deshalb zerbrechlich. Zum Beispiel resultiert das Verbringung eines Fisches von einem Becken in ein anderes manchmal in Rissschwänzen, wenn die Temperaturdifferenz mehr als zwei Grade zwischen den Aquarien beträgt.


Diese Guppys bei einer Ausstellung wurden in Wasser gesetzt, dass unterschiedlich zu dem ihres Heimbeckens ist. Sie zeigen Anzeichen von Stress, da sie in der Nähe der Oberfläche hängen.Andere Anzeichen für die ungünstige Reaktion eines Guppys auf abrupte Wasseränderungen sind, dass sie in der Nähe von der Oberfläche schwimmen oder anfangen den Shimmy zu tanzen. Ihre Flossen können klemmen. Die Guppy werden vielleicht scheu, obwohl sie auch vielleicht nur in ihrer neuen Umgebung erschrocken sind. Wenn die Scheu mehr als einen Tag anhält, und das von anderen Zeichen begleitet wird, liegt wahrscheinlich schlechte Wasserqualität vor. Sehen Sie in dem Artikel der Guppy Bibliothek über Krankheiten und Behandlungen hinsichtlich schlechter Wasserqualität nach.

Sie sollten immer Vorbereitungen treffen, wenn Sie Guppys aus einem anderen Gebiet in Ihre Becken bringen. Die Wasser-Bedingungen in Nordamerika ändern Sie sich überall von einem Staat, oder Provinz, zu einem anderen. Das Wasser an der östlichen Küste und der pazifische Nordwest ist sehr weich, während das Wasser im Mittelwesten und der Westküste sehr hart ist. Sogar Brunnen auf verschiedenen Orten eines Besitztums können ganz andere Wasserparameter haben. In Gebieten harten Wassers werden Häuser oft mit Wasserenthärtern angepaßt.

Wenn Sie Guppys aus den Becken einer anderen Person bekommen, ist der am häufigsten bereitgestellte Rat, Guppys langsam an Ihre Wasserbedingungen anzupassen,(im Verlauf von mehreren Wochen, nicht mehreren Stunden), und erwartet Sie nicht, dass den Fischen bis zur nächsten Generation, die in Ihrem Becken aufwächst, gut geht.

Wenn Sie für den Guppy extreme Wasserbedingungen haben, ist es eine gute Idee, besonders für Neulinge, die Bedingungen zu mäßigen. Die Gefahr der alle Züchter ins gesicht sehen, ist, dass die Guppys, die dadurch geschwächt werden, dass sie am extremen Ende ihres Bereichszu leben, die Wirkung anderer ungünstiger Faktoren, wie eine abrupte Änderung der Temperatur, oder einem allmählichen Anstieg beim Niveau des Ammoniaks im Becken, weniger gewachsen sind. Die optimalen Bedingungen für Guppy zu schaffen, kann es Neulingen erlauben, mit anderen Faktoren zu experimentieren, die gupp beeinflussen

Die optimalen Bedingungen für Guppys zu schaffen, kann es Neulingen erlauben, mit anderen Faktoren zu experimentieren, die die Guppygesundheit beeinflussen, wie Fütterung, ohne sofort ihre Fische zu gefährden.


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
zuletzt bearbeitet 02.12.2012 15:42 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: lnhollin
Forum Statistiken
Das Forum hat 2610 Themen und 13290 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 71 Benutzer (12.03.2015 19:47).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de