GKR-Forum

a_6.jpg a_6.jpg

#1

Guppyverdauungs-System

in Futter 05.12.2012 13:02
von franzpeter | 9.650 Beiträge

Guppy Verdauungs-System

Fische sind die ersten und ältesten Wirbeltiere, und wir Menschen teilen einige der Wege, wie die Fische Nahrung aufnehmen und es in Energie und molekulare Bausteine verarbeiten. Guppy haben Zähne und einen Anus, und dazwischen liegen eine Speiseröhre, ein Magen und Gedärme. Der Verdauungstrakt nimmt das meiste Gebiete des abdominalen Körperhohlraums ein. Verbunden mit dem Darmgebiet sind die Organe für Verdauung und Ausscheidung.




Während Verdauung werden die Proteine, Kohlenhydrate und Lipoide in der Nahrung durch Enzyme und die sauren Sekretionen im Darm abgebaut. Sie werden in kleinere Moleküle, die aufgenommen und assimiliert werden können, zerlegt.

Der Guppy benutzt eigentlich Nasenschleim, um große Nahrungsteilchen zu schmieren. Guppy haben "Rachenzähne", die aus kleinen, kalkartigen Gewebeauswüchsen im hinteren Rachenraum bestehen. Die Zähne werden benutzt, um die Nahrung zu zerdrücken, aber es steckt nicht viel Kraft hinter diesem Zerdrücken. Nahrungsteilchen gehen direkt vom Maul des Guppy in eine kurze Speiseröhre und dann gerade in den Magen. Der Verdauungsprozess beginne im Magen.

Der Magen sondert Salzsäure ab, um das Zerlegen der Nahrung zu unterstützen. Die Säure aktiviert Enzyme und beginnt, Proteine, Lipoide und Kohlenhydrate zu zerlegen. Das Ergebnis ist eine flüssige, zum größten Teil aus Aminosäuren und Fettsäuren, sowie Traubenzucker, zusammengesetzte Masse.



Weatherley und Gill zufolge gibt es eine direkte Beziehung zwischen der Temperatur und der Verdauungsrate (S. 24). Ein 10°C Anstieg an Temperatur produziert einen drei- bis vierfachen Anstieg der Verdauungsrate bis hin zur optimalen Temperatur.

Nahrung bewegt sich durch Magen und Gedärme mit einer typischen Wirbeltier-peristaltisch-Bewegung, das heißt, durch Zusammenziehungen. Die Zusammenziehungen erscheinen reine Reflexhandlungen zu sein, angeregt durch die Nerven in den Darmwänden. Der Darm hat längs- und kreisförmige Schichten von glatten Muskeln, die den Durchgang der Nahrung erzwingen. Die Bewegung der Nahrung durch den Darm ist exponentiell.



Beachten Sie, wie schnell die Nahrung den Magen verläßt. Der angepaßte Graph stammt von einem Graphen auf Seite 167 der "Einführung in die Fisch-Physiologie" von Dr. Lynwood S. Smith. Die Zeitperiode beträgt 26 Stunden.

Das, was der Guppyfreundüber an dem Graphen bemerken sollte, ist, wie schnell sich das Futter aus dem Magen heraus bewegt. Eine besonders große Mahlzeit wird nicht vollständig zerlegt und wird deshalb anschließend nicht vollständig verdaut werden. Ziemlich viel Nahrung wird verschwendet. Aber Smith bemerkt, dass große Mahlzeiten bis zu zweimal schneller verdaut werden, als kleinere Mahlzeiten, deshalb wird die schnelle Bewegung der Nahrung durch den Darm ein wenig von der erhöhten Rate der Verdauung großer Mahlzeiten ausgeglichen. Aber die Lektion ist klar. Kleine öfter gefütterte Mahlzeiten werden gründlicher als weniger häufige große Fütterungen verdaut.

Ein anderer von Smith vorgebrachter Punkt ist, dass die Gegenwart unverdaulicher Sachen im Magen die Entleerung des Magens verlangsamen kann, wie z. B. Krustentierchitinpanzer und vermutlich auch besonders zähe und unverdauliche Pflanzensachen. Dies ist ein sehr guter Grund, "Ballaststoffe" in Ihre Guppyfuttermischung zu mischen. Mahlzeiten mit einem hohen Faserinhalt werden auch langsamer verdaut.

Teilweise verdaute Nahrung wandert zu den Gedärmen zur weitere Verarbeitung und Absorption im Körper. Die Leber produziert eine Galle, die die Magensäure neutralisiert und das Nahrungsfett emulgiert. Der mittlere Darmlänge des Guppys (im Vergleich mit anderen Fischen) hat Falten, die ihm ein maximales Oberflächengebiet zur Absorption geben, wichtig, weil pflanzliche Nahrung schwieriger zu zerlegen ist als tierisches Protein. Nicht vollständig verdaute Nahrung wird, wenn das Ende des Gedärms erreicht wird, durch die Analöffnung ausgestoßen.

Eine große Menge Abfall auf dem Boden des Aquariums zeigt, dass Sie Ihre Guppy zu viel füttern, oder dass das von ihnen verabreichte Futter nicht sehr verträglich ist. Manchmal geben Farbe und Zusammensetzung der Exkremente einen Anhaltspunkt für die Zusammenstellung der Guppy-Nahrung des.


Es dauert vielleicht einen Tag bei einen Guppy, damit unverdaute Nahrung und Abfall vollständig aus dem Darm evakuiert wird. Dies ist ein wichtiger Grund dafür, Ihren Guppy wenigstes einen Tag vor dem Verschicken nicht mehr zu füttern. Ein früher als einen Tag vorher verpackter Guppy, wird das durch Abfall verderben.



Die meisten Züchter schätzen, das sie ihre Fische alle anderthalb Stunden füttern können. Aber es ist die Erfahrung des Autors, dass ein besseres Intervall zwischen den Mahlzeiten zweieinhalb bis drei Stunden zwischen Mahlzeiten beträgt. Die Länge der Zeit hängt vom Futter ab, das zur Verfügung gestellt wird. Babysalzwassergarnele werden zum Beispiel viel schneller als pflanzliche Nahrung verdaut.

Fische haben Nieren, die außerhalb des abdominalen Gebietes gefunden werden. Wie menschliche Nieren verarbeiten sie Körperflüssigkeiten und produzieren Urin. Guppy urinieren überreichlich. Während die tägliche Menge von Urin, die von Menschen produziert wird, 1.5 Prozent Körpergewicht beträgt, produzieren Guppy 20 Prozent ihres Körpergewichtes in Urin. Zusätzlich scheiden Guppy zusätzliche "Urinate" durch ihre Kiemen aus.

Der Verdauungstrakt des Guppys ist bemerkenswert, und er ist dazu gebaut, um sich einer außerordentlichen Auswahl an Nahrungsarten anzugleichen. Er kann sich sowohl von Pflanzen als auch von tierischen Stoffen ernähren, das gibt ihm Vorteile gegenüber spezialisierteren Fischen, und erlaubt es dem Guppy, sich an eine breitere Vielfalt der Lebensräume anzupassen. Im nächsten Teil werden wir kurz beim Guppy als Allesfresser verweilen.


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
zuletzt bearbeitet 13.11.2015 22:27 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: JasperBassler
Forum Statistiken
Das Forum hat 2558 Themen und 13278 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 71 Benutzer (12.03.2015 19:47).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de