GKR-Forum

a_6.jpg a_6.jpg

#1

IFGA - Violett

in Deckfarben 04.02.2013 18:01
von franzpeter | 9.654 Beiträge



Die meisten Violetten die man auf Ausstellungen vorfindet, sehen meist ziemlich dunkel aus, fast schwarz. Es gibt sehr viel schwarzes Pigment neben dem violetten Pigment. Die Farbe Violett ist aus roter Pigmentfarbe und reflektiertem blauen Licht zusammengesetzt.

Genetik

Der Stamm ist kreuzungskompatibel mit Blauen und Grünen. Grün ist die etwas bessere Kreuzung als Blau. Eine gute Kreuzung ist ein HS Violett-Männchen mit einem Blau HS Violett-Weibchen. Die Kreuzung mit Blauen bringt meist dunkle HS Blaue oder ziemlichschwarze HS Violette hervor.

Ein Züchter berichtet, dass die Kreuzung zwischen Grünen und Violetten in beiden Richtungen möglich ist. Violett ist dominant über Grau Die Kreuzung ergibt auch eine Anzahl von Blauen. Um Violett zu verbessern, kreuze man ein Violett-Männchen mit einem grünen Weibchen. Dann wird mit einer Violett-Linie rückgekreuzt, indem man ein Violett-Weibchen der hybriden Kreuzung wählt. Es ergeben sich grüne beziehungsweise violette Weibchen mit violetten Halbmonden an der Basis des Pedunkels.
Betrachtet man die HS Violetten, so wird die violette Farbe dunkler, wenn der Züchter auf das halbschwarze Muster selektiert. Wenn der Züchter nicht eine Linie für helles Violett auf den Flossen und eine andere für das dunkle halbschwarze Muster hält, kann es ihm oder ihr passieren, dass das helle Violett aus dem Stamm herausgezüchtet wird. Sie müssen dann zu einer Fremdeinkreuzung greifen, um die helle Violettfarbe wieder zu erhalten.

Wie bei den meisten halbschwarzen Stämmen ist auch hier das Weibchen der Schlüssel. In den meisten HS Violett-Stämmen trägt es die halbschwarzen Gene. Es kann auch das Dunkel (die Schwärze) des männlichen Schwanzstammes bewirken.

Der Züchter sollte die Weibchen mit dem dunkelsten halbschwarzen Muster und den hellsten Schwänzen wählen. Besser ist es jedoch, zwei Linien zu fahren, eine mit Augenmerk auf das halbschwarze Muster, die andere für die helle Violettfarbe. Man kreuzt eine Linie mit der anderen, um auftretende Probleme zu beseitigen.

Der Züchter Kartler gibt folgenden Rat für die Wahl der Weibchen. Man schaue nach Violettfarbe auf das Gebiet zwischen Brustflossen und Kiemen. Solche Weibchen werden bessere Söhne haben. Andere Weibchen zeigen in diesem Gebiet ein schwaches Blau oder Grün.

Die beste Fremdeinkreuzung ist ein einheitlicher Violettstamm. Ein Violettmännchen wird mit einem halbschwarzen Weibchen mit dem dunkelsten halbschwarzen Muster und dem hellsten Schwanz gepaart. Diese Hybridkreuzung kann Ausstellungssieger hervorbringen.
Luke Roebuck schlägt vor, um die Menge an Violett bei HS Violetten zu ermitteln, diese in abgestandenes Wasser (aber kein altes) zu setzen. Das schwarze Pigment wird sich dann aufhellen und so das Ausmass des enthaltenen Violetts anzeigen.


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
zuletzt bearbeitet 17.11.2015 19:13 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: JasperBassler
Forum Statistiken
Das Forum hat 2562 Themen und 13282 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 71 Benutzer (12.03.2015 19:47).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de