GKR-Forum

a_6.jpg a_6.jpg

#1

Geimpfte laut RKI häufiger von Omikron betroffen

in Aus der Welt der Wissenschaft 12.01.2022 16:25
von franzpeter | 12.591 Beiträge

corona-transition.org - 12. Januar 2022 von AS

Geimpfte laut RKI häufiger von Omikron betroffen

Gemäss einem Bericht des Robert Koch-Instituts waren 79% der ermittelten
Omikron-Fälle zwei- oder dreifach Geimpfte.

Politik und Medien beschwören gebetsmühlenartig das Impf-Narrativ zur Lösung
der Coronakrise. Ein neuer Bericht des Robert Koch-Instituts (RKI) von Ende
Dezember 2021 lässt erhebliche Zweifel daran aufkommen, ob damit ein
konstruktives Ziel erreicht werden kann.
Nicht nur der RKI-Bericht deutet darauf
hin so fand das Leibniz-Institut für Primatenforschung mittels Zellkulturstudien
heraus
<https://www.dpz.eu/de/startseite/einzelansicht/news/omikron-variante-weitgehend-resistent-gegen-aktuelle-antikoerper.html>
, dass die Covid-Vakzine wenig effektiv gegen Omikron sind.

Das RKI nannte im Bericht 10'443 Omikron-Fälle zwischen dem 21. November und 27.
Dezember 2021 in Deutschland. Bei 5'117 Omikron-Fällen war der Impfstatus
bekannt, beim Rest etwas mehr als die Hälfte nicht. In der Gruppe der positiv
Getesteten mit bekanntem Status habe man 1'097 nicht oder nicht vollständig
geimpfte Personen ermittelt, 4'020 hingegen seien vollständig geimpft gewesen.
Unter den Letzteren befanden sich 1'137 dreifach Geimpfte.

Das heisst: Fast 79% der ermittelten Omikron-Fälle waren zwei- oder dreifach
Geimpfte, und 21% nicht oder einmal Geimpfte. Das spreche für keine starke
Wirksamkeit der Covid-19-Vakzine gegen die Omikron-Variante, schreibt Susan
Bonath bei RT
<https://de.rt.com/inland/129450-rki-korrigiert-bericht-geimpfte-trotzdem/>
. In anderen Ländern, zum Beispiel Grossbritannien, zeigt sich ein sehr
ähnliches Bild (Corona-Transition berichtete
https://corona-transition.org/grossbrita...doppelt-so-hoch
).

Gemäss RKI waren 22% der 5'117 Omikron-Fälle dreifach geimpft. In der
Gesamtbevölkerung seien es zwar nach Ende dieses Messzeitraums schon 38%. Zu
Beginn der Erfassung am 21. November habe es aber nur etwas mehr als 5%
Geboosterte gegeben. Und so lange konnte gemäss RT die Booster-Impfung bei
keinem der Omikron-Infizierten zurückliegen.

https://de.rt.com/inland/129401-herausge...t-virologen-no/
<https://de.rt.com/inland/129401-herausgeber-stefan-aust-virologen-no/>



Quelle:
https://corona-transition.org/geimpfte-h...ikron-betroffen
<https://corona-transition.org/geimpfte-haufiger-von-omikron-betroffen>


Mit freundlichen Grüßen
franzpeter
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1711 Themen und 13842 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 71 Benutzer (12.03.2015 19:47).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen